Zwei AfD-Insider warnen die AfD

Vor dem Bundesparteitag in Köln - Michael Klonowsky: Wem das Schicksal der AfD am Herzen liegt, darf Petry nicht unterstützen - Er nennt Petry und Pretzell „Bonnie und Clyde der AfD“ und Pretzell einen „Blender und Spaltpilz“ – Konrad Adam: Pretzell ist eine Wetterfahne, ein Zigeuner der Macht - „Wenn Petry klug ist, setzt sie nicht länger alles auf eine Karte“ - „Wenn sich die bürgerlichen Kräfte in Köln durchsetzen, fängt die Karriere der AfD erst richtig an“

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Lebenswelt, Blogs - Lebenswelt - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen, Blogs - Wirtschaft, Blogs - Wirtschaft - Empfohlen | Schlagworte:
von

Der AfD-Bundesparteitag am kommenden Wochenende in Köln wirft schwere dunkle Schatten voraus. Er wird zu einer Belastungsprobe für die Demokratie in Deutschland werden. Die Atmosphäre ist politisch aufgeladen. Rund 50 000  Demonstranten, Linksextremisten, Chaostruppen und sonstige Gegner der AfD wollen aufmarschieren und verhindern, dass der Parteitag stattfinden kann. Mehr als  4000 Polizisten sollen dies und weiteres Schlimmes unterbinden. Rund 1200 Journalisten haben sich angemeldet, ist aus dem AfD-Bundesvorstand zu hören. Das sind doppelt so viele als die rund 600 AfD-Mitglieder, die als Delegierte ihrer Landesverbände am Parteitag teilnehmen. Nur 300 Journalisten können zugelassen werden, denn für alle 1200 fehlt es im Tagungssaal des Kölner Maritim-Hotels an Platz.

Rund um das Tagungshotel nahe am Dom und Hauptbahnhof wird ein Ausnahmezustand herrschen, der Bereich für Fußgänger und Autos gesperrt sein. Viele Geschäfte und Gaststätten dort wollen sicherheitshalber schließen. Die Polizei hat für vier Tage über der gesamten Kölner Innenstadt ein Flugverbot verhängt. In dieser aufgeheizten Stimmung wird es auch drinnen beim Parteitag heiß hergehen. In deren Mitte steht ein Ehepaar: Frauke Petry, neben Jörg Meuthen die AfD-Bundesvorsitzende, und Marcus Pretzell, der Vorsitzende des AfD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Beide liefern heftigen innerparteilichen Konfliktstoff. Die Äußerungen von zwei namhaften und achtbaren AfD-Insidern schüren ihn zusätzlich, sind aber zur Information unerlässlich.  Bitte hier weiterlesen

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Wenn Petry klug ist, setzt sie nicht länger alles auf eine Karte“ - „Wenn sich die bürgerlichen Kräfte in Köln durchsetzen, fängt die Karriere der AfD erst richtig an“ …

Mag sein!?

Für viel wichtiger allerdings halte ich folgenden Aufruf:

„Liebe Parteiführung der AfD, nur zur Erinnerung: in diesem Jahr ist Bundestagswahl in Deutschland. Die Zielsetzung für diese Wahl heißt 20%. Bei all dem Stress in diesen Tagen: dem Gehetze von Herrn Erdogan, dem Gegacker von Herrn Schulz, den 1000 Mann aus dem finstersten Afrika, die jeden einzelnen Tag über unsere Grenze einmarschieren, alles Leute, zu denen man in der AfD-Führung derzeit nichts zu sagen weiß – da kann es schon vorkommen, dass man sowohl das eine als auch das andere vergisst: die Bundestagswahl und die 20%. Deshalb für die besonders Vergesslichen in der AfD-Parteiführung: Hier nochmal die fünf eisernen Grundsätze aus dem ABC des politischen Erfolgs, die ihr euch allesamt ab sofort über das Bett hängen solltet.“ … https://www.pi-news.net/2017/03/liebe-parteifuehrung-der-afd/

Gravatar: Max Moritz

An die AfD- Wähler:
Klare Wahlziele haben und dafür kämpfen ist gut und das sollte auch hier und bis zur BTW 2017 genau so propagiert werden.

Diese Wahlziele wären aus meiner Sicht:
1. In den Bundestag einziehen mit einem 2-stelligen Ergebnis, also mindestens 10,0 %.
2. Möglichst als 3.-stärkste Fraktion hinter CDU, SPD.
3. Die Linken klein halten und Grüne, FDP draußen halten, rausschmeißen!
4. In der kommenden Legislatur-Periode eben noch NICHT gleich für Regierungsverantwortung zur Verfügung stehen! Opposition ist das erklärte und klare Ziel!

Begründung:

1. Solange Wirtschaft und Konjunktur noch gut laufen, können wir es uns (noch) leisten, die anderen weiter wursteln zu lassen, das Signal an das Volk lautet unterdessen: ENDLICH wieder eine echte, glasklare Opposition, die ihren Namen verdient, das allein gibt Hoffnung und Viele atmen auf..

2. Die neuen AfD-Parlamentarier brauchen eine Legislatur-Periode um den "Apparat" kennen zu lernen, es ist Ihre Aufgabe und Pflicht diese Zeit als "Bezahltes Lernen" optimal im Sinne einer konstruktiven Opposition zu nutzen und sich auf zukünftige Regierungsübernahme, das eigentliche Ziel, bestens vor zu bereiten.

3. Nur im Falle, das die Konjunktur einbricht, sich die wirtschaftliche Situation drastisch für alle verschlechtert, muss (!) die AfD einen "Plan B" entwerfen für sofortige Regierungsübernahme.
Solange dies NICHT der Fall ist, die Wirtschaft weiterhin gut läuft, sollen CDU und SPD Ihren Mega-Murks schön weiter betreiben und dafür die volle Verantwortung übernehmen müssen, während am Horizont bereits die goldene Sonne einer viel besseren Alternative für aslle sichtbar aufsteigt und, im günstigsten Fall in 4 Jahren, als die bis dahin gereifte, echte, bessere Alternative die Hebel der Macht ergreift und übernimmt.

4. Auch aus der Opposition heraus, muss die AfD sofort dafür kämpfen, das die gröbsten gesellschaftlichen Fehlentwicklungen bereits ab jetzt beseitigt werden und sei es, das die Regierung aus CDU/SPD so vor sich her getrieben wird, das sie die AfD-Forderungen übernehmen müssen und als Eigenleistung verkaufen: Gemeinwohl geht über Partei-Taktik !

MM

Gravatar: Klimax

Die AfD muß aufpassen, daß die berechtigte Kritik an Petry/Pretzell sie nicht in die andere Richtung treibt. Michael Klonovsky hat hierzu den sehr weisen Satz geschrieben: "Pretzell ist so wenig bürgerlich wie Björn Höcke." Das ist keine Marginalie, sondern eine versteckte Kernbotschaft seines Textes. Die beiden Genannten schaden der Partei auf sehr unterschiedliche Weise, aber sie schaden beide enorm.

Gravatar: ewald

irgendiwie haben die afd-basher - leider - recht
die zerlegen sich selber

Gravatar: W. Lewandrowski

Max Moritz, Sie liegen mit Ihrem Kommentar absolut richtig. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Gravatar: Gast

@ Klimax,
Ihre Bemerkung, "...Das ist keine Marginalie, sondern eine versteckte Kernbotschaft...", artikuliert m.E. eine wache und berechtigt besorgte Beobachtung. Weniger wegen der Reden/Äußerungen -auch- des Letztgenannten, sondern eher, weil gar nicht klar ist, ob, was und wer in jenen womöglich eine Stimme(n) hat.

Gravatar: die Vernunft

Zum AFD- Parteitag:
Ganz wichtig, keinesfalls eine Regierungsverantwortung ausschließen, denn diese Aussage kostet der AFD mal schnell 10 % Wählerstimmen! Warum sollte man auch wen wählen, der sich keine Verantwortung zu übernehmen getraut!!!

Merkels gesamte kurzsichtige zerstörerische Politik (Einwanderung in die Sozialsysteme, kinderfeindliche Zustände, Euro-/ Staats- und Bankenrettungen, Ttipp und Ceta, Negativzinsen, geplante Bargeldabschaffung usw.) ist sofort zu beenden und umzukehren! Viktor Orbán hat hier entgegen Merkels Willen Merkel den Kopf gerettet, denn wo ständen wir heute ohne Schließung der Balkanroute. ...

- Rückführung von Leuten ohne Papiere, ausländische Straftäter und Leute ohne Aufenthaltsrecht, Abschaffung des Asylrechts! Einführung eines gerechteren kinderfreundlichen Steuersystems und Volksbefragungen über die wichtigen Themen unserer Zeit. Laut statistischen Bundesamt kostet ein deutsches Kind durchschnittlich 130 000 €, dazu kommen Ärger und Termine. Hier muß der Staat mehr helfen und unterstützen! Kinder brauchen Sicherheit, auch für ihre Eltern.

- Wir brauchen einen radikalen Umbau des Staates! (Perestroika) Der ganze Lobbyismus um die Parlamente muß aufgelöst und abgeschafft werden. Die Parlamentarier haben ihr Volk zu vertreten, dafür werden sie bezahlt. Sonst niemanden! Dann bekommen Sie auch nicht vor jeder Wahl Panik!
Sollte die AFD diesen Punkt nicht durchsetzen, wird sie sich mittelfristig angleichen, wie es schon die Grünen taten. So wurden die Grünen die schlimmsten Volksverräter!
Die einzige zugelassene Beratung durch Institute darf im Sozialwesen, Umwelt- und Verbraucherschutz erlaubt sein.
(Einführung der Lebensmittelampel, wie in England. Verbot von E 102, 104, 110, 122, 124, 129, 131, 200, 210, 270, 280, 292,300, 320 (BHA) 330, 338 - 341, 343, 450 - 452, 620 - 625, 630, 951, 1410, 1412 - 14, 1442, Aspartam, Natriumnitrit, Vanillin, in Haarpflege Polyquaternium (7), Methylchloroisothiazolinone, Silikon/ Dimethicone, (= max. 1 g Phosphat/ Tag), Mikroplastikkugeln und Parabene in Nahrungsmitteln und Kosmetik.)
neue Zulassung der Autoabgaswerte: Messung auf der Straße ohne Erleichterungen, selbst wenn die Werte schlecht sind. Mittelfristig kommt das allen zugute. Die Hersteller werden gezwungen, die Abgase praxisnah zu reduzieren und zu verbessern! LKWs, die mit abgeschalteter Abgasreinigung betrieben werden, sind mit mindestens 2000 € zu bestrafen. ...
Verkehr gehört möglichst auf die Schiene. Das verbraucht 4 X weniger Energie und erzeugt 40 X weniger Schadstoffe. (elektrische Bremsenergierückgewinnung, Filter in den Kraftwerken) Dazu ist die Bahn zu beauftragen und zu befähigen! Letztlich ist das auch billiger, als Staus und immer neue Straßen zu bauen. Das Schienennetz muß genauso, wie die Straße, vom Bund finanziert werden.

Gravatar: RisingEuropeAgain

WE in Köln:
Petry fällt als "Spitzenperson" für die BTW'17 also aus.
->Was braucht die AfD also ab dem kommenden WE: Eine neue Spitzenperson//ein neues Spitzenteam, das die AfD glaubhaft nach außen und innen vertreten kann und der AfD -mit etwas Glück/Kairos- auch zusätzlich etwas mehr Zustimmung in der Wahlbevölkerung(%) einbringen wird, als die AfD bisher in diesem Wahljahr bekommen hat.

Mein Wunschkandidat für die Hauptposition:
Hr.Dr. Meuthen! ->Gründe: Er wirkt sympathisch (auch auf breite Wählerschichten) und ist doch auch kämpferisch, wenn es darauf ankommt. - Er ist medial sehr gewandt und sprachlich ebenso. - Wichtig: Er "kann" offenbar genauso gut mit Leuten vom liberalen wie vom bürgerlichen wie vom patriotischen Flügel.->Wäre der perfekte "Vereiniger"/"Moderator", den es jetzt bräuchte, um die Gräben zuzukippen!
--Falls Sie Einfluss auf Hr. Meuthen haben, Hr. Jongen, bitte, nutzen Sie diesen weise! Danke!--

Falls daraus nichts werden sollte!(=schade) Dann würde ich mich alternativ noch freuen über einen anderen, sympathischen männlichen Vertreter, z.B.:
Herr Holm, Hr. Pazderski...

Man hört/liest im FB-Netz, dass Alice Weidel als "Spitzenfrau" gehandelt wird. - Das wäre auch eine Option, aber meiner Ansicht nach nur, in einem Team, wo noch ein männlicher, eher bürgerlicher oder patriotischer Vertreter vertreten ist! Andernfalls wird sich die Basis&Wählerschaft(=angeblich >70% männlich, weiß, konservativ ;) ) nicht wirklich gut repräsentiert fühlen durch diese "neue AfD". ->Cave!!!

Gravatar: M.B.H.

Liebe AFD Politker, beendet endlich eure Machtkämpfe.
Eure Partei hat so viele fähige Leute, von denen jeder
sicherlich wertvolle Arbeit leistet. Haltet endlich zusammen, ihr seit ein Team mit Verstand und Gewissen. Steht endlich zusammen und beschränkt eure Wahlaussagen (Ziele) auf die wesentlichsten Punkte. Der Wähler will wieder Demokratie, Sicherheit und soziale Gerechtigkeit.
Macht endlich geschlossen, klare und nicht verdrehbare
Ansagen, dann werden die Wähler die Alternative wählen. Es ist schwer gegen soviel Ungerechtigkeit und Hass, der von diesen Undemokraten ausgeht, anzugehen. Doch ihr seit die Hoffnung vieler Bürger, die nicht laut schreien und auf der Straße randalieren wie die verrücktesten Fußballfans. Der normale Bürger setzt seinen Verstand ein und möchte Änderungen, bitte bietet diese Änderungen an. Der Wähler will Geschlossenheit und klare Ansagen. Schafft mit den Medien, nur so sind die Grünen und Linken salonfähig geworden.
Macht es ebenso und keine verdrehbaren Äußerungen mehr. Klare und geschlossene Aussagen immer und immer wieder, dann wir der Wähler euch hören.

Gravatar: Stammtischbruder

meine Güte, was für eine Posse, Bauerntheater vom feinsten, die Protagonisten im wahrsten Sinne des Wortes "Laienschauspieler"!
Höcke, Pretzell, Petry und Co mit den tragenden Rollen sichtlich überfordert, aber mit umso mehr Leidenschaft.
Es fehlt der Regisseur und das Drehbuch, dass wird schwierig mit dem Durchbruch im Showbusiness.
Und das Publikum ist kurz davor den Saal zu verlassen, einzelne Pfiffe sind schon zu hören !

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang