Zuwanderung: Jetzt sind alle Schleusen offen | Freie-Welt-Wochen-Revue

Liebe Leser! Mit der kommenden Regierung wird alles weitergehen wie bisher. Deutschland bleibt das Land der unbegrenzten Zuwanderung und maßlosen Zensur und Überwachung.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik | Schlagworte: CDU, CSU, GroKo, Migration, SPD, Zuwanderung
von

Im Sondierungspapier von CDU, CSU und SPD bekannten sich diese Parteien »zu den aus dem Recht der EU resultierenden Verpflichtungen zur Bearbeitung jedes Asylantrags«. Damit bleibt weiterhin unerheblich, ob ein Richtwert von um die 200.000 Menschen erreicht wird oder nicht. Jede Zurückweisung von Schutzsuchenden bleibt ausgeschlossen (»Deutschland lässt weiter unbegrenzt Migranten ins Land«).


Die Chancen auf eine Änderung der Politik sind gleich Null. Denn die kommende Regierung ist eine Fortsetzung der alten Regierung, nur schlimmer: Die SPD erhält das Außen-, Finanz-, Umwelt-, Familien-, Sozial- und Justizministerium (»Schulz soll Außenminister werden... und dafür Parteivorsitz an Nahles abgeben«).


So langsam scheint auch den einstigen Multikulti-Verfechtern ein Licht aufzugehen. Ex-Bundespräsident Joachim Gauck stellte nun erschrocken fest: »Wohin ein solcher Multikulturalismus aber tatsächlich geführt hat, das hat mich doch erschreckt« (»Joachim Gaucks späte Erkenntnis: Mich erschreckt der Multikulturalismus«). Vor nicht allzu langer Zeit hatte er die Gegner der Masseneinwanderung noch als »Dunkel-Deutsche« beschimpft.


Doch Deutschland ist nicht nur das Land der offenen Grenzen und Masseneinwanderung, sondern auch das Land mit maßloser Zensur und Überwachung. Ein Überblick über die Sperrungen im Internet zeigt, dass Deutschland weltweit führend ist. Deutschland liegt sogar noch vor der Türkei (»Im Sperren von Internetseiten: Deutschland ist Weltmeister«). Eine erheblichen Beitrag zur Internet-Zensur leistete Heiko Maas.

 

Wir laden Sie herzlich ein, an der aktuellen Umfrage teilzunehmen: »Kardinal Woelki gegen Obergrenze: Deutschland solle mehr Asylbewerber aufnehmen. Hat die Kirche den Sinn für die Realität verloren?«.

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Nachrichten in der Welt informiert werden wollen, melden Sie sich noch heute beim Freie-Welt-Newsletter an!

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr

Sven von Storch

Herausgeber der Freien Welt

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Erbschuldiger

Es strömen die Muselkolonnen
ins Merkelsche Reich hinein.
Sie haben es Allah geschworen:
"Das Land wird unser sein!"
Von Schleswig bis zum Bodensee:
"Allah, Dschihad!
Wir machen die Ungläubigen damit platt."
Der Gottesstaat das Ziel, der Koran das Panier,
"Angela Merkel, wir danken Dir!"

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Zuwanderung: Jetzt sind alle Schleusen offen“

Weil sich in einem Szenario der Denkfabrik „Pew Research Center“ - die ihren Sitz selbstverständlich
in Washington, D.C. hat - die Zahl der Muslime in Europa ´erst` bis zu Jahr 2050 verdoppelt, was für Deutschland separat bedeuten würde:

„Nach einem von drei zugrunde gelegten Szenarien könnte sich der Anteil der Muslime in Deutschland gar mehr als verdreifachen, nämlich von rund sechs Prozent (2016) auf knapp 20 Prozent (2050)“!!! https://www.welt.de/politik/deutschland/article171103437/In-einem-Szenario-verdoppelt-sich-die-Zahl-der-Muslime-bis-2050.html

Für unsere Göttin(?) aber scheint dies so selbstverständlich und obendrein auch finanziell günstig zu sein, dass sie – natürlich erneut ungefragt und ohne das Wissen ihrer(?) Steuerzahler - längst für im 2. WK begangene Verbrechen der Franzosen zahlt. http://www.michaelgrandt.de/sie-zahlen-fuer-verbrechen-der-franzosen/

Zur Beruhigung der Franzosen? Weil sich die Furcht der Franzosen - vor dem Fünften Reich unter dieser Merkel - seit Macron etwa potenzierte? https://www.welt.de/kultur/article134200796/Frankreichs-Furcht-vor-dem-Fuenften-Reich.html

Ist es bei dieser Sachlage etwa nicht verständlich, dass es zumindest aus göttlicher(?) Sicht absolute Priorität hat, Deutschland nicht nur als Land der offenen Grenzen und Masseneinwanderung zu erhalten, sondern auch als das Land mit maßloser Zensur und Überwachung???

Gravatar: Ron Ceval

Zensur und gleichgeschaltete Presse haben nur ein Ziel: der besorgte Bürger darf nicht erfahren, daß er mit seiner ohnmächtigen Wut nicht allein ist. Wenn im Fernsehen zu sehen wäre, wie einzelne Gruppen gegen die Zwangsislamisierung protestieren, dann wüßten die Leute, daß sie nicht allein sind mit ihrer dunklen Vorahnung. Dann würde daraus schnell eine Massenbewegung und das muß verhindert werden.
Ob diese Pfeifen in unserer Regierung und Kirche gekauft wurden oder man ihnen vorgelogen hat, es gäbe einen Islam light, es bleibt Verrat an unserer Identität, an unserem Eigentum und vor allem an unserer Freiheit.
Der Islam kann nicht liberalisiert werden, denn das wäre sein Ende. Im Gegenteil, er wird die Schrauben immer enger ziehen. Verabschiedet euch von Bier und Schweinshaxe, von "Weck, Worscht und Woi", von allem, wofür vergangene Generationen gekämpft haben. Oder geht auf die Straße, jagt das Gesindel zum Teufel und schneidet dem Fisch seinen stinkenden Kopf ab! Jetzt oder nie!

Gravatar: Lutz Schnelle

Buchvorschlag zum Thema:

E.R.Carmin schrieb: Der deutsche Nationalsozialismus war eben nicht das, was er zu sein vorgab. Spätestens in der Blutnacht vom 30. Juni 1934, als die SS-Schergen Tausende ihrer SA-Kumpane liquidierten, übernahmen Kräfte die Macht im Reich, die mit den Begriffen „national“ und „sozial“ im Grunde genommen wenig zu tun hatten, wie letzthin auch Oswald Spengler auf sein Art erkannte: „Der Nationalsozialismus war zum guten Teil ein Einbruch tartarischen Wollens in das Grenzgebeit des Abendlandes, so undeutsch, ungermanisch, unfaustisch wie nur möglich!“.
E.R. Carmin hat den Ablauf der Geschichte über den Okkultismus aufgerollt und klärt den Leser mit „Das schwarze Reich – Geheimgesellschaften“ auf über die Steuerung der Massen. Statt psychologischen Pudding anzurühren, befaßt sich Carmin handfest mit auch mit solchen Typen, die wir im Geschichtsbuch vergeblich suchen, Alister Crowley, Meister Eckhard, Adam Weishaupt, und erklärt ihre Rollen auf dem Weg zur Neuen Weltordnung. Am Ende hält man eine perfekte Soziologie in Händen, weiß, wovor man sich zu hüten hat, kann sich unter psychologischer Kriegsführung zur Abwechslung mal etwas vorstellen, und schaltet den Fernseher ab.
Der Inhalt bleibt trotzdem etwas für Abenteurer, denn daß man damit gegen das Imperium ins Feld ziehen könnte, bleibt ein esoterischer Traum.

Ein weiteres Buch, welches man gelesen haben sollte, um die Zerwürfnisse in der Tat zu fassen, ist das von Hermann Rauschning ",,Gespräche mit Hitler". Rauschning wird unterstellt, er habe Propaganda gegen die Nazis gemacht, was in diesem GEZ-gesteuerten Land an sich schon absurd ist, und sein Buch sei eine Erfindung. Mißt man den Inhalt an der Realität, ist es genauso eine Erfindung wie die Zion-Protokolle. Welche von E.A.Carmin ebenfalls - bereinigt von der obskuren Idee einer jüdischen Weltverschwörung - untersucht.

Gravatar: Eckard Gerlach

Warum so pessimistisch? Wahlen in Bayern, nächstes Jahr Europawahlen! Österreich, Dänemark: Auslagerung der Aufnahme von "Flüchtlingen". Mit einfachsten Mitteln z.B. eines klassischen "Handzettels in Briefkästen" http://gez-handzettel.aiai.de (auch freiewelt.net-Artikel dabei) können die 60% unserer Mitbürger, die nur Mainstream konsumieren, über die wahren Verhältnisse aufgeklärt werden. Nicht jammern, sondern etwas TUN! Los gehts: http://gez-handzettel.aiai.de

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang