Wie Merkel 1987 mit SED-Größen feierte

Fröhlich schunkelnd und klatschend in der ersten Reihe mit Egon Krenz und Günther Schabowski – Wer steuert sie heute? Wer oder was zwingt sie, im Amt zu bleiben? - Gespräche mit Schalck-Golodkowski - Was der Doktor-Titel in der DDR meistens bedeutet hat – Warum Schalck-Golodkowski mit dem DDR-Doktortitel nicht angeredet werden wollte - Gemischte Gefühle bei Merkel, als Annette Schavan ihren Doktortitel verlor - Putin mit einem Dossier gegen Merkel? Was sie als Kanzlerin angerichtet hat

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Lebenswelt, Blogs - Lebenswelt - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen, Blogs - Wirtschaft, Blogs - Wirtschaft - Empfohlen | Schlagworte:
von

Angela Merkel war im einstigen deutschen SED-Staat nur ein ganz kleines Licht? Eine nur unbedeutende „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ der Freien Deutschen Jugend (FDJ) der DDR? So jedenfalls will es die uns bescherte Legende, seit Merkel nach der deutschen Einheit ein bisschen mehr geworden ist als das, was sie politisch in der DDR war. Nach unbedeutend aber sieht es gerade nicht aus, wenn man sich die folgende filmische Aufzeichnung (hier) anschaut. Sie stammt aus dem Jahr 1987, also zwei Jahre vor dem Mauerfall. Zu sehen ist, wie die noch junge Merkel bei einer DDR-Jubelfeier in der ersten Reihe zwischen Egon Krenz und Günther Schabowski*) auf der Bühne steht - fröhlich mit allen zusammen schunkelnd und rhythmisch zur Musik klatschend. Es handelt sich um einen Ausschnitt von einem Konzert vom FDJ-Treff auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin am 21. Juni 1987, wie es der Film einblendet. Dazu folgende mir zugetragene Begebenheit: Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: siggi

Jeder hat einen Anspruch auf "Neuanfang". Doch was, wenn der Betreffende das nicht will, verfangen bleibt im Falschen, ein ewig Gestriger bleiben will. Bei Merkel scheiden sich die Geister. Selten so oft gehört ihre DDR-Vergangenheit, ihren Wunsch nach Freiheit. War die Gute permanent im Westen, trug Jeans-Hosen allá USA, fuhr einen VW schwarz im Walde, begleitete ihren Pseudo-Pfarrer (Vater) auf die Kanarischen Insel. Wer weiß, wohin auch immer. Spitzenathleten wie Maske, ebenfalls während des Mauerfalls im Ausland, mussten das triste Leid des Eingesperrten hinter der Mauer nicht erleiden, auch nicht die leeren Auslagen der Geschäfte über sich ergehen lassen. Als Funktionär stand der Westen einem offen. Also, was hat Merkel dort versäumt? Göring-Eckhard sagt, wenn ich die Sachsengrenze überschreite fühle ich mich Heim, so wohl Merkel, wenn sie - vom Verwandtenbesuch in Hamburg zurückkehrte. Auch viele Schauspieler mit Tourismus-Pass gen Westen. Interessant, dass die am lautesten jammern, die all diese Unfreiheiten nicht hatten. Den Unfreien, ist die DDR-Nostalgie egal. Daher viele bei AfD mit Hinweis, was unter dem real-existierendem Sozialismus allá Merkel hier läuft, erinnert sie an das bereits dort passierte: Wegnahme von Bürgerrechten. Die hier im Westen Geborenen labern von Folklore der Kartoffelsuppe mit Wurst, wenn sie als Schüler mal Ost-Berlin betreten durften, ignorierend die Anderen die Westberlin - nicht betreten durften, erschossen wurden. Die Unfreiheit der anderen, ist den hiesigen egal. Sieht man die Kassengestelle in Politik und Rundfunk, sieht man nur kapitalistische Dekadenz, ähnlich den saudischen Zöglingen, die auf hohen Niveau über den Zerfall ihrer Religion zu Hause jammern. Im Westen sitzen, den Wüstenbrüdern Wasser predigen. Merkel bleibt auch so eine, hat sie andere Lebensziele sich selbst verboten: Familie.

Gravatar: Ralf Hof

Frau Merkel hat alle Werte verraten. Schlimmer geht nimmer!!

Gravatar: Ronny Schuller-Hülsmann

Dann müssen ja alle Ostdeutschen die Werte verraten haben die sie jetzt glauben. Jeder hat das Recht auf einen neu Anfangen zu machen. Auch Frau Merkel.
.

Gravatar: Werner

Merkel, Spitzelin der Stasi, sowie Agitatorin und Propagandistin für die FDJ.
Ihr Vater war der Einzige, der in die DDR überlief. Er hatte den Beinamen "ROTER"
Merkel wurde der Bnai Brith Orden und der Europapreis der Coudenhove Kalergie Stiftung verliehen. Der Bnai Brith Orden wird nur an Juden verliehen.
Merkel verfolgt den Plan von Coudenhove Kalergie, nachzulesen im Internet.
Merkel macht ständig das Zeichen der Muttergöttin, der Gattin Luzifers. Merkel ist Geschäftsführerin in Rothschilds/Nazi 4. Reich.

Gravatar: karlheinz gampe

Mir sind an Merkel schon früher ihre fehlenden mathematischen und physikalischen Kenntnisse( Grundlagen) aufgefallen. Wie kann sowas bei einer angeblichen Physikerin sein. Auf Facebook hab ich ihr mal vorgehalten, dass sie anscheinend bei der Stasi studiert hat und vermutlich ein Stasi Fake sei. Wer sich einem totalitären System andient, ist allerdings schon von vorn herein als Mensch unakzeptabel. Sowas wählen nur hirnlose Dummmenschen ( Merkelianer).

Gravatar: Wolfram

Es gibt eine Bibliografie von Diethel, die kostet heute in der verbotenen, ungeweißten Fassung viele Tausend Euro, ist also fast so rar wie eine blaue Mauritius.

Die geweißte Fassung ist günstiger, kostet nur 100 Euro aufwärts, es sind jedoch viele Seiten geweißt...

Also wenn ich nichts zu verstecken / zu verheimlichen habe, dann brauch ich meine Biografie auch nicht weißen oder schwärzen zu lassen, es sei denn, dort sind persönlichkeitsverletzende Verleumdungen drin.

Nun mag ja allerhand Unsinn durch die sozialen Netzwerke flimmern... zweifellos. Fake-News eben.

Ein bitteres Beisgschmäckle behält die ganze DDR-Biografie, weil Pfarrerskinder überhaupt nicht studieren durften, es sei denn sie arbeiteten mit der Stasi zusammen.

Dass sie nicht IM Erika gewesen sein will, das ist schon rätselhaft! Sind das alles nur gefakte Zeugen?

Wie sie als angebliche IM-Verweigerin auch noch ihren Doktortitel bekommen hat? Also in ihrem Fall muss das MfS schon sehr großzügig gewesen sein!

Das Nicht-Herausrücken ihrer Stasi-Akte ist genauso merkwürdig, ja fast verdächtig...

Und dass die Stasi Sekretärinnen beschäftigt haben soll, die nicht beim MfS waren, erscheint schon mehr als blauäugig, denn der demokrartische Aufbruch hatte ja einen Maulwurf! Und wer erledigte die Schreibarbeiten für ihn?

"Politik verdirbt den Charakter", sagt der Volksmund, deshalb die herben Verluste ihrer Partei... viele Bundesbürger trauen wohl dem von ihr geschworenen Amtseid, das Best für die BRD zu wollen und das Land zu schützen, nicht mehr ... sie sollte abdanken und Leiterin eines Flüchtlingsheims in ihrem Heimatort werden... Genügend Ellenbogen hat sie ja, um sich gegen Männer durchzusetzen... :)

Nur mit dem jungen Krankenpflegeschüler wurde sie nicht fertig. Der hat sie "klartext"-mäßig richtig vorgeführt

Gravatar: M. Pfeiffer

AM hätte (wäre sie NVA-Soldatin gewesen) aufgrund ihrer Vergangenheit in der DDR-Diktatur - als leitende FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda - nicht einmal als Reservist(in) in die Bundeswehr beordert werden dürfen (siehe nachstehenden Bundeswehrerlass) --- und ist heute Oberbefehlshaberin genau dieser/unserer Bundeswehr im Kriegsfall :
_______

Bestimmungen für die Personalauswahl und die Verfahren für Beorderungen in den Streitkräften

http://www.rk-limburg.de/reservisten2.0/scripte/download/13/Beorderungserlass_2005-04-11.pdf

VII. Besondere Personengruppen
1. Frühere Angehörige der ehemaligen Nationalen Volksarmee (NVA) und der Grenztruppen

9. Frühere Angehörige der ehemaligen Nationalen Volksarmee (NVA) und der Grenztruppen

a) Frühere Angehörige der ehemaligen NVA ohne Dienstzeit in der Bundeswehr können bei Bedarf beordert werden, wenn die Eignung durch die PersBSt für eine militärische oder militärfachliche Verwendung festgestellt wurde. Weitere Voraussetzung ist eine erfolgte Verfassungstreueprüfung mit dem Ergebnis, dass Bedenken zur Verfassungstreue nicht vorliegen.

b) Frühere Angehörige der ehemaligen NVA sind von Tätigkeiten als Reservist / Reservistin ausgeschlossen, wenn sie
- eine hauptamtliche Funktion in der SED,
- eine herausgehobene Funktion in einer das System in besonderer Weise unterstützenden Organisation
(wie z.B. FDJ, FDGB) in der ehemaligen DDR oder in einem in der Fußnote des Zusatzfragebogens zum Bewerbungsbogen aufgeführten Land … bekleideten.

Gravatar: Wolf Deinert

Warum schreiben Sie denn nichts darüber, daß Angela Merkel nicht nur der Liebling der Stasi- und der SED - Regierung- sondern auch der US - Regierung, des US - Aspen - Institutes und seines Chefs Gueffrey Gedmin und Favoritin aller israelischen Regierungen war, Busenfreundin von Friede Springer und Liz Mohn und darüber hinaus Kalergi -Preisträgerin ist ??? Dann wäre die geschlossene Brücke zwischen dem einstigen Sowjet - Imperium und dem US - Imperium sofort jedem Leser verständlich.Es gibt keinen eigentlichen Bruch in ihrer Biografie.

Gravatar: M. Pfeiffer

...man muss sich - als "strammer CDU-Parteisoldat" nur die (m.E.) groteske Sichtweise des seinerzeitigen Kanzleramtsminsters Roland P. zu eigen machen, dann darf man selbstverständlich - als aktive Stütze des DDR-Mörderregimes in leitender FDJ-Funktion - auch Oberbefehlshaber(in) des verhassten Klassenfeindes BRD werden : http://admin.abgeordnetenwatch.de/ronald_pofalla-650-5928--f66384.html#q66384

MfG
MP

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang