Warum Pro-Life?

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Lebenswelt, Blogs - Lebenswelt - Empfohlen | Schlagworte: Abtreibung, Für das Leben, Jugendliche, Protest
von

Ein Video von jungen Menschen (nicht nur) für junge Menschen.

Warum soll man für das Leben sein?

Warum ist Abtreibung unbedingt abzulehnen.

Es lohnt sich, das Video anzuschauen.

youtu.be/DUDI1aUgWOM

Den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich für das Lebensrecht einsetzen gebürt wirklich großer Respekt, denn Dankbarkeit haben sie gegenwärtig kaum zu erwarten.

Beitrag erschien auch auf: blog.peter-winnemoeller.de

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Markus Wolf

Das ist eine gute Frage: "Warum pro life"???
Die Frage ist aber falsch gestellt, sie müßte heißen:
"Warum soll jede Schwangerschaft ausgetragen werden, egal ob die Schwangerschaft gewollt war oder nicht, durch eine Vergewaltigung oder durch Geschlechtsverkehr im beiderseitigen Einvernehmen verursacht wurde???
Was hat es
mit "Lebensschutz", mit "Lebensrecht" zu tun, wenn fanatisch darauf geachtet wird, dass möglichst viele Babys an einem bestimmten Ort in einem bestimmten Zeitpunkt geboren werden?
Soll doch lieber die Katholische Kirche endlich die Frage beantworten, warum im Jahre 1869 das Dogma von der Sukzessivbeseelung über den Haufen geworfen wurde und durch das Dogma von der Simultanbeseelung ersetzt wurde?
Soll ferner die Katholische Kirche die Frage beantworten, aus welcher Textstelle der Bibel sich ergeben soll, dass Abtreibungen ausdrücklich unter das Gebot fallen: "Du sollst nicht töten"?!

Gravatar: Markus Wolf

Ich nehme Bezug auf meinen Leserkommentar vom 15.01.2017, 17:49

Die Katholische Kirche hat immer noch nicht die Frage beantwortet, warum anno 1869 die "Sukzessivbeseelung" aus dem röm.-kath. Kirchenrecht gestrichen und durch die "Simultanbeseelung" ersetzt wurde.

Und die Katholische Kirche hat auch die Frage nicht beantwortet, aus welcher Textstelle der Bibel sich ergeben soll, dass Abtreibungen ausdrücklich unter das Gebot fallen: "Du sollst nicht töten!", kein Wunder, weil es eine solche Textstelle NICHT gibt und weil Abtreibungen vom christlichen Glauben nicht verboten sind - auch wenn insbesondere die Katholische Kirche uns das andauernd einredet.
Und die Katholische Kirche beantwortet die Frage nicht, warum die Sukzessivbeseelung gestrichen und die Simultanbeseelung eingeführt wurde deshalb nicht, weil es hierfür keinen "christlichen" Grund gibt, sondern offenbar folgenden Grund:
1866 war der "Deutsche Krieg" und 1870-1871 der Krieg Deutschland gegen Frankreich.
Beide Kriege haben viele tausende Tote gefordert und dieses Menschenmaterial muss reproduziert werden durch Abtreibungsverbote.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang