#verbietet1001nacht

Frauen „wehren sich“ mit #metoo gegen „männliche Dominanz“ und „Missbrauch“ durch Männer – leider meist erst 20 Jahre nach den behaupteten Übergriffen, wenn die Frauen alt und die Männer wehrlos sind. Gleichzeitig werden angeblich sexistische Märchen und Bücher verboten. Warum nicht auch eine 1500 Jahre alte Erzählung mit einem glasklar frauenfeindlichen Inhalt?

Veröffentlicht: | von

Die berühmte orientalische Rahmenerzählung „Tausendundeine Nacht“ ist im indisch-persischen Kulturraum entstanden. Später, nach der Islamisierung Persiens, ist sie von arabischen Übersetzern bearbeitet worden. 

Ein König lässt seine untreue Frau ermorden und befiehlt seinem Wesir, ihm jede Nacht eine Jungfrau zum sexuellen Gebrauch zuzuführen, die er jeweils morgens ebenfalls umbringen lässt. Um dem Morden ein Ende zu bereiten, will Scheherezade den König heiraten und stellt sich ihm zur Verfügung. Um nicht umgebracht zu werden wie die anderen Frauen, erzählt sie jede Nacht Geschichten, die sie am Morgen, an einer spannenden Stelle, abbricht, sodass der König neugierig auf die Fortsetzung die Hinrichtung verschiebt. So geht das tausendundeine Nacht, bis der König ihr Gnade gewährt. Inzwischen hat sie ihm, denn das, und nicht das Geschichtenerzählen, war ja der Deal, drei Kinder geboren.

Diese Erzählung strotzt nur so von Frauenverachtung. Dennoch wird sie nicht wie „Pippi Langstrumpf“ oder „Rotkäppchen“ zensiert oder gar verboten. Keine Feministin, keine Frauenrechtlerin weit und breit, die den misogynen Charakter dieser Erzählung geißelt. Woran mag das wohl liegen?

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter Bornholdt

Wozu? Der Originaltext schildert ausführlich alle homosexuelle Spielarten, auch der ‚liebevolle Umgang’ mit Tieren wird thematisiert … und so etwas soll evtl. möglicherweise, vielleicht verboten werden?
Leute, kauft Euch die noch erhältlichen Gesamtausgaben!

Gravatar: Dirk S

Zitat:"Woran mag das wohl liegen?"

Nennt sich “intersektioneller Feminismus", hat der Danisch schon bearbeitet: http://www.danisch.de/blog/2018/02/21/rangordnungen/ . Könnte man auch mit Opferhierarchie umschreiben und in der stehen weiße Frauen nun mal unter farbigen Männern, ganz oben stehen schwarze Frauen, ganz unten weiße Männer. Deshalb darf man an den kulturellen Leistungen weißer Männer herummäkeln und jeder darf sie nutzen, während die kulurellen Leistungen "höherrangiger Opfer" weder kritisiert noch durch Vertreter niederrangiger Opfergruppen genutzt werden dürfen. Wer jetzt denkt: "Das ist doch völlig bekloppt", ja, ist es auch.

Ich für meinen Teil würde intersektionelle Femistinnen zu einer psychologischen Untersuchung schicken, um feststellen zu lassen, ob die nicht schwer behandlungsbedürftig sind. Denn schon allein die Vorstellung einer festen Hierarchie unter Opfern kann nicht gesund sein. Da brauchen einige Leute Hilfe. Dringenst.

Rangordnungsfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: Ede Wachsam

Zitat: Diese Erzählung strotzt nur so von Frauenverachtung. Dennoch wird sie nicht wie „Pippi Langstrumpf“ oder „Rotkäppchen“ zensiert oder gar verboten. Keine Feministin, keine Frauenrechtlerin weit und breit, die den misogynen Charakter dieser Erzählung geißelt. Woran mag das wohl liegen? Zitat Ende

Ich vermute mal, dass diese neuen SED Nazis im Parlament, nein, nicht die AfD, genau wissen was ihnen als sog. Ungläubige blüht, wenn der Islam, was ja von den NWO Fritzen beabsichtigt ist, hier vollends die Macht übernehmen würden. Allerdings würde denen auch die jetzige Anbiederung an diese Mordreligion nichts nützen, denn geschlachtet würden die sowieso, es sei denn dieses charakterlose Pack würde geschlossen zum fundamentalen Islam konvertieren und dann mit noch mehr Energie all diejenigen verfolgen, vor allem Juden und Christen, die schon lange das wahre Wesen dieser Satansreligion erkannt haben. Da Satan aber keine Gefangenen macht, werden sie am Ende genauso ermordet wie der das seinem Wesen gemäß ohnenin tun will. Da aber Dummheit nicht weh tut, kann man menschlich gesehen nur wenig dagegen machen.

Dennoch wird der Islam nicht siegen, denn der Sieger steht schon seit über 2.000 Jahren fest und heißt Jesus Christus. Darum fürchtet Euch nicht, wer beten kann der bete um Gottes Beistand und kämpft mit der Wahrheit gegen die Lüge und das Unrecht, denn das Licht und die Wahrheit werdem am Ende immer siegen.

Gravatar: Der kritische Geist

Wann gibt es endlich die gendergerechte Ausgabe vom Koran?
Oder heißt das jetzt "Die Koran/-in"?

Gravatar: Catilina

Märchen aus tausendundeiner Nacht? Das kann ich toppen:
http://derprophet.info/inhalt/der-mythos-vom-toleranten-al-andalus/
Im übrigen ist mir noch etwas zur Praxis der Beschneidung eingefallen. Man stelle sich vor, allen Kindern würde rituell die Zungenspitze abgeschnitten. Auch dort laufen eine ganze Menge Nervenenden zusammen. Ein riesengroßes Potential von Genuß und Empfindungen würde einfach ausgeschaltet. Der Effekt wäre, daß man zwar noch immer essen könnte, aber nur weil man Hunger hat, nicht weil man gutes Essen schätzt.

Wenn man dann andere beobachtet, wie sie z.B. Himbeereis mit Sahne essen und das offensichtlich ganz anders würdigen als ein Verstümmelungsopfer das könnte, kann man sich ungefähr den Geisteszustand von Beschnittenen vorstellen.

Gravatar: Dirk S

@ Der kritische Geist

Zitat:"Wann gibt es endlich die gendergerechte Ausgabe vom Koran?"

Wie gendert man eigentlich ein Wort, dass es nur im maskulin singular gibt? Würde mich mal echt interessieren.

Genderfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: NETMIEGM

1. Zitat/Wir leben in einer Zeit von großer historischer Bedeutung: Wir werden Zeuge eines »Zeitalters des Zusammenbruchs« der menschlichen Zivilisation sein. Dieses Zeitalter hat bereits begonnen, und auch wenn es vielleicht noch ein Jahrhundert dauert, bis es sich voll entfaltet, werden es zukünftige Historiker betrachten als eine Zeit der ungehemmten Zerstörung der Erde durch eine überforderte Gesellschaft, die sich selbst etwas vormachte. 2.Zitat /Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.
Toleranz ist ein Misstrauen gegen ein eigenes Ideal. Eure Kinder werden euch verfluchen...

Gravatar: karlheinz gampe

Diese Merkelianer, Dummenschen verachten die eigene Kultur, weil sie nix im Kopp haben.

Gravatar: Walter G.

Wikileaks: Entvölkerung von Syrien ist Teil der US-Strategie
-
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/29/wikileaks-entvoelkerung-von-syrien-ist-teil-der-us-strategie/
-
Wikileaks-Gründer Julian Assange glaubt, dass die Massenflucht aus Syrien Teil der US-Strategie gegen die Regierung Assad sei: Die Entvölkerung des Landes bringe das Land an den Rand des Kollaps, weil vor allem die gebildete Mittelschicht vertrieben wird. Europas Strategie der offenen Grenzen spiele den US-Interessen in die Hände.
-
Die „Entvölkerung Syriens“ sei Teil des Konzepts zum Sturz Assads, „weil durch den Krieg vor allem die Mittelklasse weggeht, sprich Ärzte, Beamte, Anwälte, Ingenieure – also genau jene Berufsgruppen, die man braucht, um ein Land überhaupt funktionsfähig zu halten“. Die Vertreibung dieser Gruppen führe zu einer massiven Schwächung von Assad.
-
Assange: „Wir haben diplomatische Noten, aus denen hervorgeht, dass die schwedische Regierung während des Irak-Kriegs gesagt habe, dass ihr Beitrag zum Krieg die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen sei. Der Irak hat vor einigen Jahren Deutschland gebeten, die Iraker nicht einzuladen, nach Deutschland zu kommen, weil dies für den Aufbau des Landes schlecht sei. Deutschland hatte dem Wunsch dann entsprochen.“....ALLES LESEN !!!!

Galster kommentiert
-
Wir haben es hier mit einer von den USA und der NATO abgesprochenen Strategie zu tun.
-
Die USA stehen vor der Pleite und die Ölvorräte sind kurz vor dem Ende...USA muß schon in Russland Öl kaufen...deshalb will man das Öl im Nahen Osten unter ihre Kontrolle bringen und damit Geld machen.
Wie sagte schon vor Jahren die ehemalige US-Botschfterin Albright: Wie kommt UNSER Öl in den Arabischen Boden !!!
-
Dem meist dummen Volk wird die Armut und das Elend der Bevölkerung im Nahen Osten von den gekauften Medien gezeigt um so die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen psychologisch vorzubereiten...das wirkt auch bei vielen.
-
In Wahrheit sind es es USA und NATO die an all diesem Elend und der Vertreibung die Schuld haben und auch genau das wollen.
-
Alle unsere westlichen Politiker sind gekaufte Marionetten dieses Systems !!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang