Österreich droht „Wartezone“ für 500.000 zu werden

„…….Dramatische Warnung in einem Geheimpapier des Heeresnachrichtenamts (HNaA)

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen | Schlagworte:
von

Laut diesem Dokument der Auslandsspionage, das nun der „Krone“ zugespielt wurde, sei heuer „eine Wiederholung des Migrationsszenarios 2015 wahrscheinlich“. Die Folgen: Österreich könnte – wenn Deutschland dann nicht alle 1,1 Millionen Asylwerber aufnimmt – zum „Pufferstaat“ werden, zu einer gigantischen Wartezone für 500.000 weitere Flüchtlinge……“ (hier)

Beitrag zuerst erschienen auf ortneronline.at

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: K.Becker

Politische Ränkespiele sind nicht hilfreich.
Nur Klartext hilft Allen.
Die Verantwortlichen müssen an den Pranger und demaskiert werden.
Wir brauchen keinen Katalysator zu den Problemen, wir brauchen weitsichtige Lösungen.
Schlaf Kindlein, schlaf. Merkel ist ein Schaf.

Gravatar: Otto nagel

Keine Angst ! Mutti hat schon alles im Griff !
Zur Vermeidung weiterer Wasserleichen hat sie Granatenuschi mit einer furchterregenden NATO-Flotte gegen die Türkei geschickt .
Hier die letzte Siegesmeldung aus dem Führer(in)hauptquartier:
Und wiederum ist es uns gelungen, ein türkisches Gummiboot zum Halten zu zwingen! Das Vorderschiff befindet sich bereits in deutscher Hand, um das Hinterschiff wird noch erbittert gekämpft !
Die 150 Feindlichen Angreifer haben sich ergeben und wurden ins Hinterland ( Ö bzw. D ) verbracht.
Alles läuft doch bestens !

Gravatar: Gernot Radtke

Griechenland ist auch ohne Migranten ein failed state. Ob da jetzt noch ein paar Mio hinzukommen, ändert daran auch nichts mehr. Außerdem sind die Griechen über 400 Jahre lang an die türkische Muslimenherrschaft gewöhnt. Und schließlich: Die Kommunisten bekommen ein Millionenheer orientalischer Proletarier dazu, mit dem sich trefflich das rote Paradies verwirklichen läßt. Ein paar Moscheen müßten freilich noch dazugebaut werden. Das sind Infrastrukturprojekte, bei denen die EU gewiß gerne hilft. Also, laßt die Griechen mal machen, die schaffen das schon. Besser die als wir.

Gravatar: Joachim Datko

Österreich ist auf dem richtigen Weg, was die Zuwanderung anbetrifft.

Bei uns kann man momentan nur hoffen, dass die AfD weiter wächst.

Bei den Umfragen ist die AfD mittlerweile die drittstärkste Partei:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/
Sonntagsfrage Bundestagswahl - Mittelwert von 7 Meinungsforschungsinstituten - 03.03.16 - 10:31
AfD 10,6 %

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang