Legalisierte staatliche Ohnmacht-man kennt sein Land nicht wieder

Eigentlich ist der sogenannten Migrationsbeschluß durch Merkel, Seehofer und Co. vom letzten Sonntag für alle Deutschen ein hoffnungsvolles Signal. Das werden alle diejenigen empfinden, die es einmal mit "dem Staat" zu tun bekommen haben. Gnadenlos tritt die öffentliche Verwaltung dem Bürger dann gegenüber, wenn es mal nicht so gerade verlaufen ist. Dann gibt es kein Pardon und kein Beamter oder Richter scheut sich, dem unbescholtenen Bürger das Fell über die Ohren zu ziehen.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik, Blogs - Empfohlen | Schlagworte: Angela Merkel, CDU, CSU, FDP, Norbert Lammert
von

Eigentlich ist der sogenannten Migrationsbeschluß durch Merkel, Seehofer und Co. vom letzten Sonntag für alle Deutschen ein hoffnungsvolles Signal. Das werden alle diejenigen empfinden, die es einmal mit "dem Staat" zu tun bekommen haben. Gnadenlos tritt die öffentliche Verwaltung dem Bürger dann gegenüber, wenn es mal nicht so gerade verlaufen ist. Dann gibt es kein Pardon und kein Beamter oder Richter scheut sich, dem unbescholtenen Bürger das Fell über die Ohren zu ziehen.

Das System bekam allerdings Risse, die sich zu Abgründen für den Staat als solchen auftun. Die mehr als eine Million Migranten, die seit Jahren in unser Land gekommen sind, haben es vorgemacht. Man muß sich nur auf den Weg über die deutsche Grenze machen und schon kapituliert der vielgerühmte deutsche Rechtsstaat vor Unverfrorenheit. Am Reichstag in Berlin sollte der noch im Amt befindliche Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert die Inschrift: "Dem Deutschen Volke" abhängen und durch den Ausspruch ersetzen lassen:"Da kann man nix machen". Lange Zeit geisterte der Begriff von der "Bananen-Republik Deutschland" um den Globus. Es ist schlimmer, als je gedacht. Der Staat hat ohne Not seine Substanz aufgegeben und sich der Willkür interessierter Gruppen zur Durchsetzung ihrer Interessen auf deutschem Territorium ergeben.
 
Die Lage ist, zugegebenermaßen, verfahren. Dafür ist die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel verantwortlich. Wie soll man von dieser Bundeskanzlerin ein noch möglicher und beherztes Vorgehen gegen die vorhandenen Probleme erwarten, wenn sie alles daran setzt, einem parlamentarischen Untersuchungsausschuß oder mehr zu entgehen? Man kennt Formelkompromisse, wenn man nicht weiterkommt. Was der Komplizentreff in der CDU-Zentrale am letzten Sonntag allerdings bewirkt hat, ist die festgeschriebene Unfähigkeit der Bundeskanzlerin und des Ministerpräsidenten aus Bayern, dem deutschen Volk seine verfassungsmäßige Ordnung zurückzugeben. Was jetzt nottut, sind an der Spitze des Staates neue Gesichter. Nicht, weil man sich vielleicht satt gesehen haben könnte. Neue Gesichter nur aus dem Grund, weil die alten Gesichter die von ihnen alleine zu verantwortenden Probleme so lange vor sich herschieben werden, bis die moralische, politische, staatsrechtliche und finanzielle Substanz unseres Deutschland aufgebraucht sein wird. Darauf legen diejenigen es an, die ein Wahlergebnis dafür mißbrauchen, dem deutschen Volk jeden nur möglichen Schaden zuzufügen.
 
Die möglichen Koalitionspartner können das ändern? Die Lollipops von der FDP oder Herr Özdemir von den Grünen? Man muß nur daran denken, wie systematisch Personen in die "amerikanische Führungsreserve" dann aufgenommen werden, wenn für sie der Boden in Deutschland zu heiß geworden ist. Ein Land, das seine Geschicke nicht mehr selbstbestimmt angeht, ist auf diese Form von amerikanischem Re-Import angewiesen. Kein Wunder, wenn sich in Deutschland der Eindruck verfestigt, daß auch die Sonntags-Entscheidung in der Berliner CDU- Zentrale sich bestens in die Europa-Agenda des Hern Soros, aber nicht in die verfassungsmäßige Ordnung Deutschlands einfügt.

Willy Wimmer
Staatssekretär a.D.

 

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl

Dumm, Dümmer, Dämlich, > Deutsch
eine weitere steigerung ist mir nicht bekannt...
eine echte Rechtsstaatlichkeit vermisse ich schon lange und das mit dem Segen des deutschen Michels... Deutsch halt...

Gravatar: Werner Sujet

Danke! Die richtige Sichtweise, wie wir Sie von Ihnen kennen.

Gravatar: Der Unverwüstliche

Hallo Herr Wimmer,

Sie schreiben:

....weil die alten Gesichter die von ihnen alleine zu verantwortenden Probleme so lange vor sich herschieben werden, bis die moralische, politische, staatsrechtliche und finanzielle Substanz unseres Deutschland aufgebraucht sein wird.

An diesen Punkt müssen wir offensichtlich kommen, bevor in einem Chaos ungeahnten Ausmaßes neue Gesichter auftauchen können.

Kürzlich habe ich einen Mut machenden Kommentar dazu gefunden, den ich hier anfüge.

Im Wohnzimmer meiner Großeltern, an gut sichtbarer Stelle, hing ein kleiner Holzschnitt. Das Bild zeigte einen Baum, vermutlich eine Wetterfichte, ich weiß es nicht mehr genau. Ich weiß nur noch, daß aus dem zersplitterten, verkohlten Baumstumpf seitlich ein neuer Trieb nach oben wuchs, der aus den alten Wurzeln genug Kraft bekam um sich zügig zu entwickeln.
Meine Großeltern haben im vergangenen Jahrhundert alles erlebt, was man in Deutschland so erleben konnte, inklusive Verlust von Verwandten, die wegen abweichender Meinung ins Kz kamen, zweimaliger Verlust von Heimat, Geldentwertung, Bombardierung, Besetzung und Hungersnot.
Der Titel unter dem Bild hieß: "und dennoch".

In diesem Sinn - alles wird gut. Selbst das schaffen wir!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „-man kennt sein Land nicht wieder“ …

Auch weil offensichtlich vertuscht werden soll, dass z.B. Frankreich in Kürze einmalig 10000 Flüchtlinge aufnehmen muss und Deutschland in Zukunft 200000 … pro Jahr?
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/10/deutschland-nimmt-200-000-fluechtlinge-pro-jahr-frankreich-einmalig-10-000/

Weil das Problem der deutschen Souveränität längst gelöst ist? https://www.youtube.com/watch?v=tPkEt6OCEo8

Doch warum lügt dieses Merkel auch dies bzgl. wie gedruckt? https://www.youtube.com/watch?v=vqpbjf0zKvw

Auch ich bin schon lange davon überzeugt, dass
unsere(?) Göttin(?) „der böse Geist Europas“(und der gesamten westlichen Welt) ´ist`!!! http://new.euro-med.dk/20150928-angela-merkel-der-bose-geist-europas-oder-wer-lenkt-sie.php Ist sie etwa tatsächlich eine Satanissima???

Sind für sie etwa deshalb die Raute sowie scheinbar auch die Ziffern 6, 6 und 6 so wichtig? https://www.youtube.com/watch?v=dGyT-6u8A0I

Gravatar: Aufbruch

Das alles, Herr Wimmer, wirft doch die Frage auf, ist Merkel verrückt? Das könnte auf den ersten Blick so aussehen. Aber dann wären alle ihre Unterstützer, seien es ihre Wähler oder die Mainstream-Medien, auch verrückt. Ja, wie ist das Phänomen Merkel sonst zu erklären? Den Drehhofer will erst ich gar nicht erwähnen, weil er ohnehin nichtzählt. Merkel begeht Hochverrat, ohne Zweifel. Sie regiert wider Recht, Gesetz und am Bürger vorbei und bricht ihren Amtseid. Aber es geschieht ihr nichts. Warum nicht?

In diesem „Warum nicht?“ manifestiert sich die Ratlosigkeit vieler Leute. Merkel macht das, was ihr aufgetragen ist. Sie ist die Handlangerin derer, die Deutschland mittels Massenimigration mit einem Multikulturalismus überziehen wollen, der unsere Heimat, wie wir sie kennen, zerstört – und die Mainstream-Medien unterstützen sie dabei. Daher kein Aufschrei.

Das markanteste Phänomenale an Merkel ist ihr dickes Fell. Sie geht nach allen Fehlleistungen, die sie sie erbringt, einfach zur Tagesordnung über, als sei nichts geschehen. Sie verramscht Deutschland und lässt sich als Retterin feiern. Sie hat kein Gewissen und kein Schamgefühl. Sie geht einfach zum business as usual über und basta. Das ist ihre „Krankheit“, die von allen verschwiegen wird, weil das gesamte Polit/Medienkartell auf die Destabilisierung und Vernichtung der deutschen Identität angesetzt ist.

Gravatar: meier

Herr Wimmer, glauben Sie mir eines, wenn zumindest die Mehrheit der Deutschen das wüssten, was Sie wissen, dann hätten wir SCHON LÄNGST eine andere Situation.
Dann kann man sich fragen, warum ist das nicht schon längst so. Das sollten sich vor allem die Alternativen fragen.

Gravatar: Tom

Das muß man sich einmal vorstellen - da werden auf dem Weihnachtsmarkt unschuldige Bürger über den Haufen gefahren ( dank Merkel ) und anstatt diese Frau vom Hocker zu stoßen wird sie wieder gewählt. Mord und Totschlag, Übergriffe und Überfälle, Brandstiftungen und Angriffe - aber man wählt treu-dumm immer wieder die Verursacher. Manchmal frage ich mich ernsthaft ob die Mehrzahl der Deutschen noch normal ist.

Gravatar: D.Fekt

Herr Wimmer beschreibt und beklagt im Falle Deutschlands zu recht den Zustand des failing state, in dem nicht Rechts - und Verfassungsstaat und funktionierende Staatsgewalten wirken, sondern, weitgehend ohne Schnittmenge und dysfunktional, vielmehr Politik, exekutive Allmacht, Wahn und Lüge. Die faktische Aufhebung der politischen Grenzen und ihre Vorbereitung im Verlauf einer systematischen, politisch - exekutiven Entgrenzung in jeder Hinsicht und der damit verbundene Verlust schließlich nicht nur der territorialen Integrität, sondern der Integrität des verfassten Staates insgesamt scheinen unumkehrbar und alternativlos in den failed state zu führen.



http://www.spiegel.de/forum/wirtschaft/urteil-freispruch-fuer-deutsche-bank-chefs-thread-449891-7.html#postbit_43028777

https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw

https://www.youtube.com/watch?v=CHCEDv6XCO8

http://menschundrecht.de/blog%20rot%20forum%20rot%20memory%20rot%20truth%20rot.pdf#page=3

Gravatar: Angela Schlappe - Wahl

'Legalisierte staatliche Ohnmacht'?

Es könnte genauso gut organisiert kriminelle, verfassungswidrige exekutive Allmacht heißen.

Diese umfasst offenbar auch die Macht und Kompetenz der Exekutive, der 'Politik', festzustellen, dass es der Staatsgewalt als solcher 'unmöglich' ist, ihrer Verpflichtung nachzukommen. Der deutsche Staat beansprucht gewissermaßen die uneingeschränkte und alleinige Inkompetenzkompetenz, um den rechts - und verfassungsstaatlichen Bankrott zu erklären:

Bereits 2013 erklärten höchste deutsche Richter und Beamte öffentlich, dass 'die Schutzpflicht des Staates' den Bürgern gegenüber 'dort ende, wo die Unmöglichkeit anfange'.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_1.html

http://www.uni-heidelberg.de/presse/unispiegel/us08-1/sp.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-affaere-ex-verfassungsrichter-papier-verteidigt-merkels-regierung-a-914763.html


Fatal - finale Probleme der Staatsgewalt mit dem Artikel 1 des Grundgesetzes wurden allerdings vor knapp zehn Jahren schon offenbar.

http://www.spiegel.de/forum/politik/eu-reformvertrag-wie-viel-macht-darf-bruessel-haben-thread-7709-88.html#postbit_3974777

http://www.spiegel.de/forum/politik/vatikan-besuch-merkel-bekommt-privataudienz-beim-papst-thread-90734-5.html#postbit_12765670

Gravatar: Ulrich Berndt

Die große Mehrheit der Wähler hat sich für die eigene Vernichtung entschieden, wie man es auch immer drehen und wenden mag.
Vielleicht trotz oder auch gerade wegen der kriminellen Machenschaften der politischen Drahtzieher in Berlin und Brüssel.
Sie zahlen also augenscheinlich gerne für Spur der Verwüstung, die die Gleichmacherwährung hinterlassen hat.
Der fortwährende Entzug von Bürgerrechten geht ihnen am Allerwertesten vorbei.
Den politischen, kulturellen und sozialen Abstieg fest im Blick empfinden sie den Invasionstsunami in die Sozialsysteme offensichtlich als das Gegenteil, nämlich als Bereicherung.
Mag ja sein, dass das Heulen und Wehklagen am Ende groß sein wird; doch fest steht, dass es dann wieder keiner gewusst haben will oder man ja von Anfang an dagegen war.

Gravatar: Hagemann

Daß diese Meduse mit ihrem aufgesetzten Krokodilslächeln den Pöbel aller Sorten nun schon ein Dutzend Jahre betört, auch daß vor ihr die VOLKS-vertretung insgesamt feige duckmäuserte, das verschlägt dem Betrachter rundwegs die Sprache.
“Angela” – der Engel. Wie, wenn´s der Deutschen Todesengel wäre?

Gravatar: Aufbruch

@Hagemann
“Angela” – der Engel. Wie, wenn´s der Deutschen Todesengel wäre?"
Das ist sie in der Tat. Aber keiner hält sie auf. Das Polit/Medien-Kartell unterstütz sie auf ihrem Todesmarsch und der gehirngewasche Bürger erkennt die Gefahr nicht.
So nimm das Schicksal halt seinen Lauf. Der Wähler hat es zu verantworten, verführt durch die Irreleitung unserer Mainstream-Medien.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang