Herr Monti und sein Parlament

Der italienische Premierminister Mario “Supermario” fordert in einem Interview, dass europäische Regierungen ihre nationalen Parlamente „erziehen“ müssten.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik, Blogs - Wirtschaft | Schlagworte: Finanzkrisen, Reformen, Wirtschaftspolitik
von

Vermutlich haben wir es bei diesem pädagogischen Projekt auch mit einer Art von “Alternativenlosigkeit” zu tun, leider notwendig um das Bestehen des europäischen Friedensprojektes zu sichern.  - Früher hätte man ein einfach von Parlamenten als zu beseitigende “Quatschenbuden” gesprochen, aber das kommt heute halt nicht mehr so gut.

ortneronline.at

Kommentare zum Artikel

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Spruch des Tages

Sobald einer über die Staatsangelegenheiten sagt: ›Was geht‘s mich an?‹, muss man damit rechnen, dass der Staat verloren ist.Jean-Jaques Rousseau

Kategorien

Zum Anfang