Die Polygamie gehört zu Deutschland

In den letzten Jahren verändert sich einiges in Deutschland und sehr schnell. Der sichtbare Zuzug von Muslimen mit hoher Geburtenrate erreicht, dass der Islam ein nicht zu übersehender Teil Deutschlands geworden ist. Muslime machen zwischen 5% und 10% der Gesamtbevölkerung Deutschlands aus. Genaue Zahlen sind in einem Staat, der die Anzahl der benutzten Restmülltonnen mit einer 99,9%-igen Genauigkeit kennt, nicht zu erfahren.

Veröffentlicht:
von

Mit dem Islam, der nun offiziell zu Deutschland gehört, gehören nicht nur die Muslime (Anhänger des Islams), sondern auch die Scharia zu Deutschland. Denn die Scharia gibt den Muslimen vor, wie sie sich als Muslime zu verhalten haben. Ohne Scharia kein Islam! Wenn sich der Muslim nicht Scharia gemäß verhält, verliert er in den Augen der anderen Gläubigen die Zugehörigkeit zum Islam, die schmerzlich sein kann. Der genaue Anteil der ursprünglichen Muslime, die sich bemühen, Scharia konform zu leben, ist nicht bekannt.

Zur Scharia gehört die Polygamie (oder Polygynie: Vielweiberei). Mancher islamischen Orts drängt die Scharia die Männer zur Polygamie, wenn sie es sich finanziell leisten können. Der reiche Polygamist wird verehrt und gilt als Vorbild, den Allah liebt und deshalb mit vielen Frauen beschenkt.

Ein Muslim darf bis zu vier Frauen offiziell heiraten, so er sie versorgen kann. Da in Deutschland der Staat – eigentlich der Steuerzahler – eingreift, wenn jemand unterversorgt ist, entfällt in Deutschland dieses Scharia-Versorgungsgebot. Bei den Schiiten darf der mehrfach verheiratete Muslim zusätzlich eine weitere Ehe auf Zeit eingehen. So, wenn er für längere Zeit meist aus beruflichen Gründen sich weit entfernt von seinen bis zu vier Ehefrauen aufhält. Dieser Sonderfall ist in Deutschland auf Grund seines hervorragenden Verkehrsnetzes vernachlässigbar. Sollte der fromme Schiit die Bahn benutzen, sind Ausnahmeregelungen für die Ehe auf Zeit denkbar.

Da in Deutschland die Polygamie verboten ist und bestraft wird, gibt es verständlicherweise keine belastbaren Zahlen. Bisher ist noch kein einziger Muslim in Deutschland wegen Polygamie verurteilt worden. Behörden in Berlin schätzen den Anteil der arabischen Muslime auf zwischen 20% und 30%, die der Polygamie frönen. Libanesen und Palästinenser führen die inoffizielle Statistik. Die allermeisten Polygamisten haben nur zwei Frauen: Mit der einen sind sie standesamtlich, mit der anderen beim Imam in der Moschee verheiratet, die nicht eine Hinterhofmoschee zu sein braucht.

Offiziell lebt der Ehemann nur mit einer Frau. Die Frau, mit der er nicht seine Tage verbringt, ist gewöhnlich eine Deutsche oder EU-Bürgerin, die Sozialleistungen erhält, eigentlich: erschleicht, denn die Frau muss angeben (lügen), dass der Vater (die Väter) ihrer bis zu acht Kinder ihr nicht bekannt ist (sind). Nur so kommt die vielfache Mutter ohne bezahlte Arbeit und ohne (Aus)Bildung gut über die Runden. Denn nur wenn die Frau vorgibt, den Erzeuger der Kinder nicht zu kennen, kassiert sie zusätzlich den Alleinerziehendenzuschlag. Bekannterweise gibt es keine voll verschleierte Frauen, die ein uneheliches Kind haben, noch dazu von verschiedenen Männern. In der Konsequenz muss es laut Scharia erlaubt sein, einen Kuffar zu betrügen: Eine traditionell gekleidete (verschleierte) Frau bekommt Jahr für Jahr ein weiteres Kind, dessen Erzeuger sie nicht kennt. Die Frau erscheint beim Jobcenter stets in Begleitung desselben Mannes, da die Vielmännerei (Polyandrie) im Islam streng verboten ist. Es droht die Todesstrafe für die Frau!

Die nur religiös geschlossenen Ehen sind für den deutschen Staat bedeutungslos. Es gelten nur die Heiraten im Standesamt. Im muslimischen Kulturkreis haben die Imam-Ehen jedoch einen höheren Stellenwert als staatliche Lebensbündnisse. Mit Hilfe der Imam-Ehe wird das Verbot der Polygamie leicht unterlaufen. Wer glaubt, dass Vielweiberei nur noch ein Hobby von arabischen Scheichs und Golf-Potentaten ist, der irrt. Die Vielehe gehört zur Lebenswirklichkeit der Muslime in Deutschland. Die Zahl der Mehrehen nimmt in den letzten Jahren kontinuierlich zu. Vielehen sind noch kein Massenphänomen, aber auch keine Einzelfälle mehr.

Es gibt viele Ursachen, dass die Polygamie trotz Verbots in Deutschland in der (Parallel-)Gesellschaft sprießt:

# Die Scharia duldet Vielehen mit bis zu vier Frauen.

# In der Anonymität der modernen Gesellschaft und der Vielfalt der Partnerbeziehungen lässt sich das Zusammenleben mit mehreren Frauen und mehren Familien leicht tarnen.

# Wirtschaftlich braucht der Mann sich nicht um die Zweitfrau zu kümmern, weil der Deutsche Staat (Steuerzahler) die Unterhaltspflichten für die Zweitfrau und ihre Kinder übernimmt.

# Imame kümmern sich nicht um das Paar, welches die Ehe in der Moschee schließt. Es ist den Imamen gleichgültig, ob sie eine Erst-, Zweit- oder Drittfrau trauen.

# Religiöse Eheschließungen werden nicht kontrolliert. Sie werden lediglich in der Moschee registriert, in der sie geschlossen werden. Es gibt kein Zentralregister für islamische Ehen. Männer können von Moschee zu Moschee ziehen, ohne dass jemand weiß, wie oft sie heiraten.

# Die geistliche Trauung orientiert sich an die Scharia. Die Männer nutzen das Nebeneinander von islamischem und deutschem Familienrecht rücksichtslos aus. Kaum ein Imam fragt vor der Trauung nach dem Familienstand des Mannes.

# Die Vielehen werden hierzulande in zwei Modellen gelebt: Bei dem einen Modell sind die Frauen aus religiösen oder kulturellen Gründen mit dem Dreierbund einverstanden, bei dem anderen häufigeren Modell wird die zweite Ehe heimlich geführt.

Der Zufall lässt sich nicht ausschließen. So merken zuweilen die vielen Kinder aus beiden Ehen, die in die selbe Schule gehen, dass sie miteinander über den Vater verwandt sind.

Es gibt „verantwortungsvolle“ deutsche Bürger, die nicht verstehen wollen und können, warum der deutsche Staat (der Steuerzahler) die Zweitehen finanziert. Bisher haben die zuständigen Ämter rechtlich keine andere Wahl. Das Jobcenter lässt den Vater der Kinderschar unbehelligt. Für den Anspruch auf Hartz IV dürfen die Leistungsstellen nicht fragen, ob die Arbeitslose verheiratet ist oder nicht. Entscheidend ist, wer im selben Haushalt lebt. Die Zweitfrau gibt sich bewusst falsch als Alleinerziehende aus und kassierte mit Wohngeld, Kindergeld, Erziehungsgeld und Unterhaltsvorschuss für die acht Kinder manchmal so viel, dass sie nicht einmal mehr einen Hartz-IV-Antrag stellen darf.

Im Gegensatz zu den Staaten mit islamischen Recht (Scharia) ist Deutschland nicht eine religionsgebundene Demokratie. Zudem werden Rechte unabhängig vom Einkommen gewährt. Während es in arabischen/muslimischen Ländern eine Selbstverständlichkeit ist, dass Männer für den Unterhalt der Zweit- oder Drittfrau aufkommen und sich deshalb nur Reiche diesen Luxus leisten können, übernehmen in Deutschland die Jobcenter diese Aufgabe, sodass auch arbeitslose Muslime der Vielweiberei frönen können. Dies entspricht dem Gedanken der Demokratie!

Unsere deutschen Gesetze sind so formuliert, dass Jobcenter und Staatsanwälte Sozialbetrug bei Vielehen hilflos dulden müssen. Als Folge müsste der Gesetzgeber aktiv werden, was aber aus ideologischen übergeordneten Gründen nicht geschieht. Zudem gilt bei den muslimischen Migrantenverbände wie bei der Mafia die Omertà (die Schweigepflicht), so man sie auf dieses Thema anspricht.

2009 wird der Vorrang der staatlichen vor der religiösen Trauung aufgehoben. Jede katholische, protestantische und jede muslimische Trauung kann vor der staatlichen stattfinden. Zuvor ist es umgekehrt: Religiöse Ehen können erst nach der standesamtlichen Ehe geschlossen werden. Mit Hilfe des Personenstandsregisters werden Bigamisten schnell entdeckt.

Die Forderung zur Rückkehr zum alten Recht zum Schutz von muslimischen Frauen vor Vielweiberei verhallt ungehört. Denn der Staat will die männlichen Muslime und ihre Moscheen nicht reizen. Das Verbot der Bigamie ist nun verhandelbar, da der Islam, die Scharia und die Polygamie zu Deutschland gehören. Männer, die nicht an Allah glauben und sich nicht an die Scharia halten, sind davon ausgeschlossen und werden bei Nachweis der Vielehe strengstens bestraft! Frauen sowieso.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Adorján Kovács

Lieber Herr Kollege,
das ist ein erschütternd wahrer Artikel! Ob diese Zustände Unrecht oder Rechtlosigkeit genannt werden, spielt keine Rolle mehr -- Deutschland "hat fertig".
Als Ergänzung ist noch ein Zweifel an der Zahl der Muslime angebracht: Begründete Schätzungen belaufen sich auf 14 Millionen, d. h. 17%.
Viele Grüße
Ihr AFK

Gravatar: karlheinz gampe

Der rote kriminelle Staat geht nicht gegen die Vielehe nicht nur nicht vor, sondern fördert er sie sogar, Da die roten Parteien CDU, SPD, Grüne usw. das Abendland islamisieren wollen. Ist der Merkel Spezi Obama nicht Mitglied der Muslimbruderschaft, welche die Welt islamisieren will ? Eine kriminelle rote CDU DDR Stasitante und ihre rote Sippschaft von Freimaurern und Kommunisten sind bei der Islamisierung des Abendlandes behilflich. Viele Frauen, viele Kinder, viel Kindergeld und viele islamische Nachkommen vom Depp dem deutschen Steuerzahler finanziert. Der Deutsche wählt kriminelle irre Politiker und bezahlt seinen eigenen Untergang. Wie stark unterbelichtet sind die Deutschen inzwischen ?

Gravatar: Elke

Ja, superinteressant der Artikel. Danke.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Ich überlegte vor Jahren auch einmal, wieviel Männer eine Frau eigentlich braucht und kam auf eine stattliche Zahl:

2 Liebhaber (wenn der eine verhindert ist, nimmt man den anderen)
1 Mann zum Reden
1 Mann zum Tanzen
1 Handwerker
1 Interessengeselle

macht insgesamt 6 Männer (gacker, gacker)

Gravatar: Freigeist

Solcherlei Diskussionen führe ich häufig im Bekanntenkreis oder wenn es öffentliche Vorträge gibt diskutiere ich im Anschluss daran. Da ich atheistisch denke wird es häufig nur als Religionskritik eingestuft. Es ist jedoch für Deutschland ein soziales Problem und ein Problem der Staatsfinanzen. Wenn künftig viel viel mehr Männer zur Hauptfrau noch zusätzlich 3 Nebenfrauen-Frauen haben und vom Staat aushalten lassen, wird Deutschland pleite gehen und zum Armenhaus verkommen. Renten unbezahlbar. Der Artikel ist super, ich argumentiere im Detail genauso.

Gravatar: Pierre

Wer hat denn das Schamgefühl hierzulande zerstören wollen? Der Atheist.

Wer hat denn die sexuelle Revolution proklamiert, die Untreue? Der Atheist.

Wer will denn ständig versklavt sein? Der Atheist. Die Freiheit des Anderen ist die Versklavung des Nächsten.

Worüber beschweren wir uns dann hier?

Wie man erntet, so wird man säen.

Natürlich wird Armut dieses Land ereilen. Mir ist das seit mittlerweile 15 Jahren völlig klar. Und das ist gerecht. Es kann noch sehr viel schlimmer kommen. Geistige Armut ist doch längst vorhanden.

Für all das, hat der Atheist und sein Atheismus den Boden bereitet. Wann verlassen Atheisten in Scharen diese verlogene Kirche?

Übrigens. Für alle obigen angeführten Probleme gibt es effektive, sehr gute Lösungen. Nur der Atheist erlaubt ihre Anwendung nicht. Es lebe die Torheit und das Chaos.

Ein französischer Grüner (Atheist, promovierter Mathematiker und ein völliger Esel!) verlangt, dass Europäer keine Kinder bekommen dürfen und (!) möglichst viele Einwanderer. Mehr Details weiß ich momentan nicht. Warum? Angeblich gäbe es zuviele Menschen auf dieser Welt und das wäre nicht gut für "seine" (!) Umwelt. Soviel zu subjektiv erlebtem Wahnsinn. Grüne gehören alle in den Knast. Mehr oder weniger.

Gravatar: Pierre

Sich nicht vom Begriff Vielehe stören lassen. Die hier angeführte Kritik ist zwar richtig, aber genauso notwendig ist eine komplette Betrachtung, warum es soweit kommen konnte. Sonst verliert das Wort Kritik seine Bedeutung.

Der Eindruck drängt sich auf, nicht die Vielehe an sich, ist so sehr das (Ver)Störende, sondern, nur daß Andere auf unsere Kosten uns abkassieren dürfen.

Ich darf daran erinnern, Lenin wollte nicht nur das Privateigentum enteignen, sondern auch die Ehefrau des Nächsten ins Bordell auch gegen ihren Willen zwingen. Die Ehefrau sollte allen anderen Männern willig sein. Jeder sollte sich Frauen nach Belieben aussuchen. Das Ideal war, es würde aus Freiwilligkeit geschehen. Dieses Ekel erregende Detail ist weniger bekannt. Es soll aber stimmen.

Deutschland ist bereits vor der muslimischen Masseneinwanderung ein Freund der Vielehe geworden. Der Bürger wird bereits seit Jahr und Tag abkassiert. Die Methoden ändern sich, Moden kommen und gehen, abkassiert wurde immer. Dieses Land ist seit sehr, sehr langer Zeit, was die Finanzen angeht, eine Bananenrepublik. Für Diebe ein Schlaraffenland. Der Dumme ist immer der hart arbeitende Mensch, dem kein Schutz zugebilligt wurde und wird.

Und das ist der Lohn des Atheismus. Das ist logisch. All die, die auf den atheistischen Staat sich verlassen wollten, bekommen jetzt eines vor die Latz.

Wann verlassen Atheisten die verlogene atheistische Kirche in Scharen? Die Frage ist absolut ernst gemeint.

Wer der Treue vor die Füße spuckt, der bekommt Armut. Das ist seit Anbeginn der Zeit ein bekanntes geistiges Gesetz.

Gravatar: Unmensch

Das ist wieder eines der zu vielen Beispiele in denen sich zeigt dass es von Nachteil ist, ein Staatsbürger zu sein. Aber ein Staat, der seine Bürger benachteiligt, kann nicht dauerhaft existieren.
Nur, mit dieser Einsicht lässt sich die Regierung eher nicht zur Umkehr bewegen, denn manche Polit-Äusserungen lassen vermuten dass eine Staatsauflösung ohnehin gewollt ist.

Gravatar: Veermaster

Der Rekordhalter hat glaube ich 4 Frauen und 23 Kinder. (Bitte googlen). Ein syrischer Geschäftsmann in Rheinland-Pfalz. Der Mann weiß wie man Geschäfte mit dem Sozialstaat macht. Das wird für Deutschlands Steuerzahler teuer.

Ein anderer hier in unserer näheren Umgebung (Pinneberg) hat 2 Frauen und 6 Kinder. Den finde ich erstaunlich, denn er ist Analphabet, ebenso die Frauen. Wie sind die in Syrien ausgekommen? Das ein Ölscheich sich viele Frauen leisten kann ist klar, aber ein Analphabet und Landarbeiter?

Gravatar: Sam Lowry

Mich persönlich würde die Zahl interessieren, wieviel die Unterbringung unserer neuen "goldigen" Mitbewohner in Gefängnissen pro Jahr kostet.

Wie hoch die Gesamtschäden in Unterkünften und sonstigen sozialen und öffentlichen Einrichtungen, z.B. bei der Bundesbahn, sind.

Von den emotionalen Schäden bei Opfern und deren Familien mal ganz zu schweigen... oder doch nicht?

Was ist denn das für eine Gesamtsituation?

Ich hoffe nur, dass es eines Tages mal die Richtigen treffen wird. Und das wird es zwangsläufig.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Die Polygamie gehört zu Deutschland“ ...

Weil die Vielehe mit der von Schäuble, seiner Göttin(?) & Co. zum Erhalt des deutschen Volkes
unverzichtbar – und die Invasion Deutschlands durch Muslime für diesen Personenkreis
besonders deshalb etwa alternativlos ist?

Oder wird das in Kauf genommen, weil die Göttin(?) & Co.(!) ´tatsächlich`(?) denken, dass sich die m. E. weltweit im etwa gleichem Rahmen bewegende Inzuchtgefahr(?) für Deutschland(?) und Europa(?) nur durch islamische Migranten lösen lässt?
https://quer-denken.tv/schaeuble-inzuchtgefahr-fuer-deutschland-und-europa-sind-islamische-migranten-die-loesung/

Sind das vielleicht Erfahrungen, welche der Ex-Bundesfinanzmister samt seiner Göttin(?) in ihren
eigenen Familien machen mussten?

Vergaßen sie den Inzest unter den Moslems und seine verheerenden Folgen etwa
https://philosophia-perennis.com/2017/08/18/inzest-deutschland/,
weil die Göttin(?) ohnehin kinderlos ist?

Ist es auch möglich, dass die Allmächtige(?) & Co. deshalb davon ausgehen, dass dies nun auf
´alle` noch in Deutschland lebenden Deutschen zutreffen ´muss`???

Nachdem ich mir meine Fragen allerdings leicht selbst beantworteten konnte, wurde mir natürlich klar, weshalb die Bürokraten dieses Staates die genauen Zahlen zur Anzahl der benutzten Restmülltonnen
mit einer 99,9%-igen Genauigkeit zwar kennen – entsprechende Angaben zur im Text beschriebenen Problematik allerdings nicht zu erfahren sind!!!

Gravatar: Elke

Ich habe seit knapp 5,5 Jahren Kontakt zu einer Roma-Familie. Ich lernte sie kennen, da stand die jetzt 31j. Mutter vor der Entbindung des 4. Kindes. Im Okt. beerdigten wir beide das 6. Kind mit einem schweren Herzfehler. Es hatte nur eine Herzklappe. Im 7. Monat beendeten die Ärzte diese Schwangerschaft.

Kurz nach unserem Kennenlernen thematisierte ich das Thema Verhütung und bevorzugte die Sterilisation. Erst vor kurzem wiederholte ich mich. Keine Chance, weder er noch sie wollten es für sich.

Jetzt kommt Bewegung in die große Kinderschar. Ihre Wohnung wurde gekündigt und sie finden keine neue. Ist klar. Mit 5 Kindern wird das nichts. Jetzt favorrisiert die Mutter die Teilung der Familie. Er soll 2 Kinder nehmen und sie den Rest. Auf den Gedanken muss man erst einmal kommen. Der Mann rebelliert.

Das ist der Stand der Dinge. Ich halte nur noch losen Kontakt..

Gravatar: Freigeist

@Veermaster
Solcherlei Vermehrungs-Strategien kann man leicht durchkreuzen.

Abschieben ist dringend notwendig, jedoch wohin?

Bisher hat dazu kaum jemand eine wirklich elegante humane Lösung erfunden. Aber es gibt schon einen Denk-Ansatz aus der Vergangenheit.

Hong Kong ist heute chinesisches Gebiet und war 153 Jahre gepachtet von den Briten und wurde danach dem chinesischen Staat in bestem wirtschaftlichen Zustand zurückgegeben. Die EU könnte nach diesem Modell ein Küsten-Gebiet in Afrika pachten, für 150 Jahre. Die afrikanischen Staaten, die am Atlantik liegen, könnten sich dafür bewerben. Die EU, d.h. Brüssel wählt das Pacht-Gebiet nach wissenschaftlichen und ökonomischen Kriterien aus. Vorzugsweise sollte der Landstrich in einer afrikanischen Region liegen, z.B. in einer Dornen-Steppe, unbewohnt, wo jedoch fossiles Wasser durch Öl-Suche-Bohrungen bereits gefunden wurde.

Nennen wir das Gebiet New-Afrika. Es wird ein Gebiet von der Größe des Saarlandes gepachtet und wird mit Hafen und Infrastruktur erschlossen. Infrastruktur hauptsächlich als öffentlicher Nahverkehr und als Fahrradland konzipiert. Kein Individualverkehr mit privaten PKWs. Spanien und Portugal errichtet die Infrastruktur, da sie die nächstgelegenen EU-Staaten sind. Das notwendige Geld kommt neu geschöpft von der EZB über Brüssel, näheres mehr am Ende des Textes.

In New-Afrika herrscht ein neues modernisiertes EU-Recht, das noch von EU-Unis zu erstellen ist. Es gibt eine befestigte und bewacht-kontrollierbare High-Tech-Grenze zum afrikanischen Land hin. Flüchtlinge, die in die EU geflüchtet sind, werden im neuen Staat untergebracht. Insbesondere Personen, die bisher nicht abgeschoben werden können, weil ihre Heimatstaaten sie nicht zurücknehmen, oder da im Heimatland Krieg herrscht, werden in New-Afrika untergebracht. Personen können New-Afrika jederzeit gerne verlassen, kein Lager. Es kommen erste einmal die Flüchtlinge nach New-Afrika, die schon in der EU sind. Flüchtlinge aus Inner-Afrika werden an der Grenze abgewiesen, so dass sich nicht halb Afrika in die das neue Gebiet aufmacht. In einer späteren Phase werden dann Härtefälle aus Inner-Afrika aufgenommen, die von Flüchtlingshilfswerken ausgewählt wurden.

Es werden einfache Bauten errichtet, auch einfache Hochhäuser und Sportstätten. Bauten können sehr sehr preiswert erstellt werden, denn es gibt dort keinen kalten Winter, somit keine Heizperiode. Achtung Heizperiode: In Deutschland würde man für 100 Wohnungen, mit je 4 Zimmern, ca. 50.000 Liter Heizöl benötigen, PRO JAHR. Daran sieht man, wie wichtig es ist, keinen Heiz-Winter zu haben. Elektro-Energie wird erzeugt durch Sonnenstrom und Küstenwind, dazu wenige Müllkraftwerke, um Flauten auszugleichen. Das 24-Stunden-Leben richtet sich streng nach den Erneuerbaren Energien, da es dunkle Winter dort nicht gibt mit Dunkelflaute. Mit diesen Parametern gewinnt man schon mal viele Klimaschützer und die Flüchtlinge lernen, ihr Leben streng nach dem Klima zu richten.

Die Flüchtlinge unterhalten sich großteils selbst durch geflüchtete Ärzte, Krankenschwestern und sonstigen Service-Technikern. Es gibt Fabriken für Kleidung, Schuhe etc.. Materialien kommen aus der EU, davon profitiert die Vorleistungs-EU-Wirtschaft. Es gibt Obst- u. Gemüsebau mit Vermittlung von Grundkenntnissen für alle Menschen. Keine Tierzucht. Andere Lebensmittel kommen aus der EU, die ohnehin Probleme mit Agrar-Überschüsse hat, Hühnerteile, Milch etc.. Versorgung nur durch Großküchen, so bleibt Nahrung billig und wissenschaftlich ausgerichtet. Man spart sich so tausende von Küchen, nur Tee-Küchen in jeder Wohnung. Es herrscht Arbeits-Pflicht in den Fabriken und Einrichtungen. Es gibt kein Bargeld, nur Chipkarten.

Staatliche Familien-Beratung, maximal 2 Kinder pro Frau. Personen, die schon mit mehreren Kindern ankommen, haben NICHT das Recht, weitere Kinder zu zeugen. Wer weitere Kinder zeugt, wird mit Gefängnis oder Ausweisung bestraft. Kinder zu zeugen, als Flüchtling ohne eigenes Einkommen, wird als dreister indirekter Diebstahl betrachtet gegenüber den Gesellschaften/Menschen, die den Unterhalt erwirtschaften/erarbeiten müssen. Aufklärung, Evolutions-Lehre und Bildung stehen kompromisslos im Vordergrund.

Es gibt Kindergärten, Vorschulen und Gesamtschulen, Berufsausbildung erfolgt schulisch mit Praktikum. Hochbegabte werden besonders gefördert. Die Englische Sprache ist Amtssprache. Es wird die 4-Tagewoche eingeführt. Montag bis Donnerstag je 7 Stunden Arbeitszeit, somit nicht 40 sondern 28-Stunden-Woche. Neu: Freitag und Samstag sind Pflicht-Weiterbildungstage. Auch Erwachsene dürfen nicht auf ihrem alten Bildungsstand stehen bleiben. Weiterbildung ist Pflicht.

Jede Person erhält neben einer Berufsausbildung (Elektro, Metall etc.) zusätzlich eine Ausbildung in Gartenbau, um auf die Rückkehr in die Heimatländer vorzubereiten. Gartenbau: Auch Israel kann seine 50.000 Migranten entsenden zusammen mit seinen weltweit technisch führenden Bewässerungsanlagen. Wasser-Mehrfach-Nutzung.

Demokratie: Um Demokratie zu üben wird ein Flüchtlingsrat als Mehr-Parteien-Rat gegründet, der mit der Verwaltung zusammenarbeitet. Der Ideen-Schatz der Flüchtlinge soll so gewürdigt und genutzt werden. Es herrscht eine Stimmung nach dem Motto: Open Society - offene Gesellschaft.

EU-Angehörige aus den europäischen EU-Staaten können aus medizinischen Gründen ihre Rentenzeit in New-Afrika verbringen OHNE finanzielle Abschläge und ihre Renten in New-Afrika ausgeben. Eine Menge Altersprobleme bessern sich in einem trockenen Klima ohne kalten Winter. Es gibt Flughafen, Alten- u. Pflegeheime.

Die Regierungs-Verwaltung kommt aus der EU um Clan-Bildung und Korruption zu verhindern. So beschäftigt man arbeitslose erfahrene Verwaltungsleute, meist ältere Personen, aus der EU, die von Konzernen ab dem 45. Lebensjahr häufig schon entlassen wurden. Über Brüssel werden die monatlichen Kosten umlagefinanziert. Die finanzielle Belastung der EU, d.h. die Kosten je Flüchtling sinken voraussichtlich Jahr für Jahr. Es herrscht eine Rückkehr-Verpflichtung mit Rückkehr-Hilfen in die Heimatländer, soweit zumutbar.

Studierende können in den EU-Staaten ein Studium aufnehmen, vorzugsweise in Technik-Bereichen. Für die Investition (Häuser, Straßen etc.) in New-Afrika schöpft die EZB das Geld aus dem Nichts, wie damals die deutsche Bundesbank, als die DDR-Bürger West-Mark erhalten haben. Mit dem neu geschöpften Geld werden Werte geschaffen, das Geld ist nicht verschwendet. 27/28 EU-Länder haben zusammengenommen eine Gestaltungskraft von Weltbedeutung. Jedes Land trägt seine Stärken zum Gelingen bei und setzt damit gleichzeitig ein Symbol für ein modern regiertes Afrika.

Gravatar: Informant

Wer hier behauptet die BRD sei ein ein Staat der möge Beweise vorlegen !

Ich kann Beweise vorlegen die eindeutig sagen das es den Staat BRD nie gab und niemand kann das widerlegen !

Wer das nicht öffentlich stellt ist Merkeltreuling !"

Gravatar: Karl Brenner

Wie Dieter Nuhr schon sagte: "Man könnte meinen, dass sich diese Religion ein Mann ausgedacht hat"

Am Umgang mit der Frau sieht man tatsächlich schnell, wie "menschlich" eine Religion wirklich sind.

Es sieht beim Islam nach Geburtenjihad aus.
Also der Überrollung einer Wirtsgesellschaft mit den eigenen Leuten.

Subjektiv könnte man meinen, dass der Islam eine tendenziell penisgesteuerte Religion ist.
Der Mann ist also mehr Tier als Mensch im Vergleich zu anderen Religionen.

Beides nicht besonders schmeichelhaft.

Gravatar: kassaBlanka

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen:

"Ich bin der Faschismus"

Nein, er wird sagen:
"Hier ist das erste deutsche Fernsehen mit der Tagesschau"

Gravatar: kassaBlanka

Während Abdullah seine Zweit- und Drittfrau samt allen Würfen nach Deutschland "nachholt", sucht sich der Dummichel einen Zweit- und Drittjob, um trotz der Rekordabgaben einigermaßen über die Runden zu kommen.

Heil Deutschland

Gravatar: Martin K.

Und wo ist jetzt das Problem? Früher gab es die Kommunen, heute reden sog. "Lifestyle"-Magazin über Polyamory und da hat dann jemand vor Allah mehr als eine Frau. Solange die mich damit in Ruhe lassen und die Damen nicht gezwungen werden, soll es mir egal sein. Gibt echt schlimmere Sachen in der Welt, als so ein eigentlich privater Kram.

Gravatar: Franz Josef

Ein früherer Ministerpräsident Algeriens hat vor Jahrzehnten festgestellt: "Wir werden Euch durch unsere Kinder besiegen". Er hatte recht! Einziger Vorteil: Durch die Medien gackernde rot-grün-linke feministische Frauen wird es in spätestens 4 Generationen, als Folge der überlegenen Reproduktionsrate der Muslime, nicht mehr geben. Frauen werde brav das Kopftuch tragen, hinter ihrem Mann gehen, damit er ihre Emissionen nicht ertragen muss und gelegentlich, wenn sie nicht spuren, gezüchtigt werden. Düstere Aussichten;

Gravatar: Sam Lowry

Irgendwer hat mal irgendwann ausgerechnet, dass die gesamte Menschheit auf Mallorca passen würde.

Und da will mir einer erzählen, dass es keine Plätze für Abzuschiebende auf der Erde gibt.

Letztlich ist diese ganze Völkerwanderung gesteuert, siehe NWO, Soros, Rothschild, Bilderberger und Konsorten.
Durch den Entzug von Lebensgrundlagen und die Versprechungen diverser Politiker und Medien.

Man hat ja nichtmal bedenken, das öffentlich zuzugeben.
Diese Informationen sind für jeden zugänglich.

zum Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=Rrtv0xucFZM

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang