Der Zweck heiligt niemals die Mittel

Peter Hellers Plädoyer gegen die Relativierung von Menschenrechtsverletzung, wie sie etwa in Form der Einschätzung der chinesischen 1-Kind-Politik als wirksame Klimaschutzmaßnahme immer wieder vorgebracht wird, ist ein Highlight unter den Kommentaren dieses Wochenendes.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik, Blogs - Lebenswelt | Schlagworte: Allgemein
von

Die schleichende Aushebelung der der Grundrechte der Menschen ist eine permanente Gefahr der  Klimapolitik, vor allem wenn ihre ideologisierte Version nahezu bedingungsloser  Notwendigkeit “Emissionen zu reduzieren, langsam und unbemerkt in den Verstand der Menschen ein[sickert], bis Irrationalität selbst die klügsten Köpfe vernebelt und auf gedankliche Pfade lenkt, die sich von den Fundamenten unserer Zivilisation immer weiter entfern.” Diesem Kommentar ist nichts hinzuzufügen.

liberalesinstitut.wordpress.com

Kommentare zum Artikel

Gravatar: Freigeist

Ungeachtet des Klimas scheint es derzeit viel zu viel Menschen auf der kleinen Erde zu geben. China macht es anscheinend richtig, mit der Ein-Kind-Politik. Nordafrika sollte folgen.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Spruch des Tages

In Frankreich studiert man die Menschen, in Deutschland die Bücher.Madame de Staël

Kategorien

Zum Anfang