Der Herrscher dieser Welt

Am Ende des Johannesevangelium  12,20-33 sagt Jesus:
„Jetzt wird Gericht gehalten über diese Welt; jetzt wird der
Herrscher dieser Welt hinausgeworfen werden.
Und ich,  wenn ich über diese Erde erhöht bin, werde alle
zu mir ziehen“.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Lebenswelt | Schlagworte: Allgemein
von


Der Herrscher dieser Welt ist der Satan,  der Widersacher
Gottes, der all das bewirkt, was Menschen von Gott entfernt.

Gedanken aus dem Vortrag der
Professorin Hanna Barbara Gerl-Falkovitz

< Nur im Absoluten gibt es Absolution >
Das Tun in der Sünde verbaut die Lebendigkeit unseres
Daseins. Das Böse besteht im Wesentlichen in der Form
von Lüge und der Verdrehung von Wirklichkeit.
Reue ist, wenn ich sage, ich möchte es nicht getan haben.

Petrus hatte den Herrn 3 mal verleugnet,
...der Herr wandte sich um und sah Petrus an...
und er ging hinaus und weinte bitterlich.  Lukas 22,60-62

Petrus weinte weil er sich in eine ihm unvorstellbare
Liebe hineingezogen fühlte.
Die Vergebung ist es die uns weinend und erlöst
zusammenbrechen lässt,  nicht die Schuld.

Jesus ist von den Toten auferstanden.
Wenn er nicht auferstanden, und 40 Tage bei Jüngern
gewesen wäre,
dann gäbe es den christlichen Glauben nicht.
Für dieses Erleben waren die Jünger bereit in den Tod
zu gehen, denn sie wussten von nun an, dass der Tod die Tür zu neuem Leben öffnet.

Es entspricht der innersten Logik dessen, was das
Christentum behauptet, dass die Toten nicht tot sind,
sondern,  dass es eine letzte Klärung geben wird,
und hier das Absolute, die Absolution, das heisst
wortwörtlich das Gelöste, das Erlöste durch Gott geschieht.

Kommentare zum Artikel

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang