Das sind die Kandidaten der AfD

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen | Schlagworte: AfD, Beatrix von Storch, Bernd Kölmel, Bernd Lucke, Europawahl, Hans-Olaf Henkel, Kandidaten, Liste, Ulrike Trebesius
von

Jetzt berichte ich kurz die positiven Wahlergebnisse von der Europawahlversammlung in Aschaffenburg. Im nächsten Beitrag gehe ich auf Negatives, vor allem für NRW, ein. Prof. Dr. Bernd Lucke, Landesverband Niedersachsen, wurde nach einer sehr guten Begrüßungsrede ohne Gegenkandidat auf Platz 1 der Europawahlliste der Alternative für Deutschland gewählt. Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel, Berlin, setzte sich deutlich gegen zwei Gegenkandidaten (aus NRW) durch und kam auf Platz 2. Auf Platz 3 wurde nach Stichwahl Bernd Kölmel aus Baden-Württemberg gewählt. Beatrix von Storch, ebenfalls aus Berlin, errang Platz 4 in einer Stichwahl. Prof. Dr. Joachim Starbatty, auch aus Baden-Württemberg, erzielte mit 96 % der Stimmen das beste Ergebnis und steht nun auf Platz 5. Schließlich wurde Ulrike Trebesius aus Schleswig-Holstein auf Platz 6 gewählt. Wegen zahlreicher Kandidatenvorstellungen musste die Versammlung dann unterbrochen und vertagt werden. Bei der Fortsetzung in nach Möglichkeit bereits einer Woche sollen die weiteren Listenplätze gewählt werden. Notfalls hat die AfD jedoch bereits jetzt eine Liste, die für ein Ergebnis bis über 6 % der Stimmen ausreicht.

Beitrag erschien zuerst auf: alexanderdilger.wordpress.com

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Klimax

Starbatty aus Baden-Württemberg ist irgendwie witzig. Haben sie den mal reden gehört? Wer dermaßen ungeniert (nieder)rheinisch spricht, wohnt allenfalls durch akademische Zufälligkeit in BW. Über fehlende Vertreter aus NRW muß man also nicht allzu besorgt sein, eher darüber, daß konservative Inhalte offenbar liberalen vorgezogen wurden und es angeblich eine Kehrtwende beim Euro gegeben haben soll.

Gravatar: Bert E. Wilhelm

Falls man mit den Namen Starbatty überhaupt irgendetwas verbindet, dann eine verlorene Verfassungsklage. Mehr nüscht.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang