Casale geht, Pretzell fliegt

Patricia Casale ist aus dem Bundesvorstand der AfD ausgetreten. Sie ist beschäftigt bei Marcus Pretzell in Brüssel, stand zuletzt aber auf der Seite Bernd Luckes. Pretzell ist vom Bundesvorstand abgemahnt worden, macht aber trotzdem weiter wie bisher.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen | Schlagworte: AfD, Ausschluss, Bernd Lucke, Bundesvorstand, Europaparlament, Gruppe, Hans-Olaf Henkel, Marcus Pretzell, Patricia Casale, Tories
von

Patricia Casale ist heute als stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland zurückgetreten (siehe ‘Aderlass in der AfD’). Das ist bereits der dritte Rücktritt innerhalb kurzer Zeit nach Frau Diefenbach und Herrn Henkel. Als Herr Pretzell selbst noch Beisitzer im Bundesvorstand war, stellte er in seiner Funktion als Europaabgeordneter Frau Casale ein. Diese unangemessene Abhängigkeit störte ihn nicht, sondern war sein Ziel. Zuletzt stand Frau Casale allerdings auf der Seite von Herrn Lucke, der durch ihren Rücktritt die Zweidrittelmehrheit im Vorstand verliert, die für Ordnungsmaßnahmen über Abmahnungen hinaus nötig wäre.

Trotzdem ereilte Herrn Pretzell heute eine weitere Ordnungsmaßnahme nach seinen zwei Abmahnungen durch den Bundesvorstand. Denn die AfD-Gruppe im Europaparlament schloss ihn heute von ihren zukünftigen Sitzungen aus, weil “er Vertrauliches aus diesen Sitzungen in verfälschter Form an die Presse weitergeleitet hat, um einen anderen AfD-Abgeordneten zu diskreditieren”. Herrn Pretzell hinderte das nicht daran, gleich auch über diesen Rauswurf verfälschend zu berichten und ihn als Strafe dafür hinzustellen, dass ausgerechnet er sich an Parteitagsbeschlüsse halten würde. Dabei könnte er jetzt doch endlich das Versprechen seine Aschaffenburger Nominierungsrede einlösen, dass mit ihm eine Fraktion mit den Tories nicht zu machen sei.

Zuerst erschienen auf alexanderdilger.wordpress.com

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: KIM

Proff. Dilger, Lucke und Henkel gehören in die FDP und sind sicher keine Alternative für Deutschland

Gravatar: Copernicus

Lucke, als Spielball und Handlanger von Henkel, fängt an mehr Schaden zu verrichten, als gutes zu tun.

Gravatar: Stephan Achner

Kommen von der AfD in 2015 eigentlich auch noch politische Positionen, die den Bürger interessieren, oder gibt es nur noch Personalquerelen? Im letzteren Fall empfehle ich, die Parteitüren der AfD abzuschliessen und den Bürger mit diesem ewigen Personalquatsch in Ruhe zu lassen.

Gravatar: MAX

Was soll das ganze Schmierentheater in der AfD ,
wer steckt dahinter.
Wurden diese Sachen von langer Hand und ausserhalb der AfD geplant
und wenn , dann von wem.
Diese Machenschaften zerstören die AfD und das ist auch
das Ziel dieser Parteiverräter.

Gravatar: Mittelalter

Absolut richtig! Dem ist nichts hinzuzufügen - Schein-Liberale gehören zum Lindner!

Gravatar: Didier Lageaux

Dilgers Kommentare von Anfang an zur AfD hier auf Freie Welt lassen nur einen Schluß zu: Der Mann will dieser Partei schaden, seine Motive liegen im Dunkeln. Man darf spekulieren...

Gravatar: Thomas Hartmann

Es wäre schön, wenn die Schlammschlacht innerhalb der AfD nicht Thema in politischen Blogs wäre. Mitglieder der AfD dürften dieses unsägliche Theater bereits zur Kenntnis genommen haben. Allerdings werden auf diese Art und Weise die letzten Wähler vergrault und zwar zu Recht.

Gravatar: DerWächter

...wohl ein überflüssiger Kommentar...und wen man die Kommentierer drunter liest und richtig versteht, naja dann ist dies wohl auch allen bewußt...dass manche sich nicht mögen und manche noch sich noch weniger..nicht:).
Also, Sandschäufelchen schön hinlegen und sich politisch messen! Es kommt dann schon das richtige dabei raus.

Gravatar: P.Feldmann

Und bei so einer Überschrift wünsche ich mir, dass Dilger auch nicht mehr in der freien Welt auftaucht. Von den hahnebüchenen Ansichten des Verfassers des Beitrags ganz abgesehen!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang