Wolfgang Röhl

Wolfgang Röhl

Wolfgang Röhl

Website - E-Mail schicken

Wolfgang Röhl

Achtung, Satire! Deutschland macht sich nass

21. August 2014 von Wolfgang Röhl

Kein Witz, aber komisch: „Facebook testet in den USA einen Hinweis für Satire-Meldungen. Die Nutzer wünschten sich bessere Möglichkeiten, um satirische Artikel von anderen Inhalten unterscheiden zu können, so ein Facebook-Sprecher. Testweise erscheine deshalb ein Satire-Hinweis vor Links auf Spaß-Meldungen im Internet.“



Hongkong ohne Dimmer

11. August 2014 von Wolfgang Röhl

Sobald der Gast sein Zimmer betritt, erlebt er ein grünes Wunder. Im Bad warten ein Extra-Container für Recycling-Müll und eine frohe Botschaft auf ihn.



Auf nach Elbe-Elster!

7. August 2014 von Wolfgang Röhl

Okay, auf den ersten Blick hat der Landkreis Elbe-Elster nicht viel zu bieten. Weder kann er mit großen Söhnen oder Töchtern punkten, noch nisten hier Zukunftstechnologien.



Macht der Klimawandel blöd?

5. August 2014 von Wolfgang Röhl

Journalisten, die keine Ahnung von der Materie haben, über die sie schreiben, gibt es überall. Aber ganz besonders oft trifft man sie in Hamburg, Speersort, wo die "Zeit" ihren Sitz hat.



TV-Tipp: „Der Sonnenkönig“

30. Juli 2014 von Wolfgang Röhl

Die Fleischwerdung des öko-industriellen Komplexes trägt den Namen Frank Asbeck.



Lieber Hamburg Airport,

29. Juli 2014 von Wolfgang Röhl

du warst unter den ersten Flughäfen, auf denen es Passagieren ermöglicht wurde, Bordkarten aus schicken Automaten zu ziehen. Wie wäre es, wenn die Passagiere ihr Gepäck selber zum Flugzeug tragen dürften?



Kein Fernsehruhm für Carsten R.

18. Juli 2014 von Wolfgang Röhl

„Für Carsten Rodbertus wird es eng“, schreibt die SZ. „Nun ermitteln die Strafverfolger gegen den Gründer und ehemaligen Chef des inzwischen insolventen Windenergie-Unternehmens Prokon.“



Kraut & Reporter

9. Juli 2014 von Wolfgang Röhl

„Krautreporter“ nennt sich ein journalistisches Projekt, das den online-Journalismus retten möchte. Denn, so befinden die Krauter: „Der online-Journalismus ist kaputt“. Die gute Botschaft: „Wir kriegen das wieder hin.“



Selbst wenn. Aus dem Reich des Fairen

3. Juli 2014 von Wolfgang Röhl

Kürzlich machte die Meldung weltweit Schlagzeilen, in Klamotten der irischen Billigmodekette Primark seien drei eingenähte Botschaften fernöstlicher Textilarbeiterinnen gefunden worden, die erniedrigende und ausbeuterische Arbeitsbedingungen anprangerten.



Ypern 2014. Ein Feldbesuch

25. Juni 2014 von Wolfgang Röhl

Halb Flandern ist ein Weltkriegs-Disneyland, schon seit Jahrzehnten. Die platte, nicht sehr attraktive Region lebt gut damit. Besonders Ypern erfreut sich enormer Beliebtheit. Vor allem bei Briten.



Anzeige