Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld

Website - E-Mail schicken

1952 - geboren  in Sondershausen, Thüringen 1958 - Umzug nach Berlin, seit 1980 in Pankow 1970-1975 - Studium der Geschichte und der Philosophie in Leipzig und Berlin 1975-1979 - Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften der DDR , Zentralinstitut für Philosophie, erstes Parteiverfahren, wegen Abweichlertums, Zwangsversetzung an das Institut für Wissenschaftliche Information 1980-1983 -  Lektorin am Verlag Neues Leben Seit den Siebziger Jahren aktiv in der Opposition gegen das SED-Regim 1981- Mitbegründerin eines der ersten halblegalen Oppositionskreise der DDR, des Pankower Friedenskreises, seitdem Mitorganisatorin aller wichtigen Veranstaltungen der Friedens-, und Umweltbewegung der DDR 1983  -   zweites Parteiverfahren wegen Mitarbeit in der Bürgerrechtsbewegung,  Ausschluß aus der SED, Berufsverbot, Reiseverbot 1988 - Verhaftung wegen versuchter Teilnahme an der offiziellen Liebknecht-, und Luxemburgdemonstration mit eigenem Plakat Verurteilung wegen „Versuchter Zusammenrottung“, nach einem Monat HaftAbschiebung in den Westen, Aufenthalt in England , Studium der Philosophy of  religion am St. Jones College Cambridge 1989 - am Morgen des 9..November Rückkehr in die DDR, abends beim Mauerfall an der Bornholmer Straße dabei Mitglied der Verfassungskommission des Runden Tisches 1990 - Mitglied der ersten und letzten frei gewählten Volkskammer der DDR 1990 -  Aachener Friedenspreis   1996 - Mitbegründerin des Bürgerbüros für die Verfolgten der DDR-Diktatur, seitdem im Vorstand  2003 - Mitbegründerin des Gedenkstättenvereins des Stasigefängnisses Hohenschönhausen , seitdem im Vorstand 1990-2005 - Mitglied des Deutschen Bundestages , Ausschüsse: Verteidigung, Umwelt, Wirtschaft, Kultur, Untersuchungsausschuß  Verschwundenes DDR-VermögenSeitdem freischaffende Autorin in Berlin-Pankow 2008 - Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

Anzeige

Gysi war Teil des Unrechtssystems!

1. Oktober 2014 von Vera Lengsfeld

      Vor dem Hintergrund der aktuellen Koalitionsverhandlungen in Thüringen zur Bildung einer Regierung unter einem Linke- Ministerpräsidenten Ramelow hatten es Bündnis90 Grüne zur Bedingung gemacht,  



Egon Krenz las und wir mussten draussen bleiben

1. Oktober 2014 von Vera Lengsfeld

    Wieder einmal gab es in der Ladengalerie der linksextremen Jungen Welt eine Buchvorstellung. Der Kurzzeitstaats-, und Parteichef der DDR  Egon Krenz



1989- Tagebuch der Friedlichen Revolution

30. September 2014 von Vera Lengsfeld

  Siebenundzwanzigster September 1989 Die Leipziger SED-Bezirksleitung beschließt einen Maßnahmekatalog zur Unterdrückung der Opposition. Eine weitere Montagsdemonstration soll nach dem Willen der Genossen nicht stattfinden.



Selbsttäuschung und Irreführung der Öffentlichkeit: SPD und Grüne als willige Helfer der SED- Linken

28. September 2014 von Vera Lengsfeld

Fünfundzwanzig Jahre nach der Friedlichen Revolution, die das Ende der SED- Herrschaft besiegelte, schickt sich die viermal umbenannte SED an, in Thüringen den Regierungschef zu stellen.



1989- Tagebuch der Friedlichen Revolution

26. September 2014 von Vera Lengsfeld

  Vierundzwanzigster September 1989 In Leipzig findet ein Treffen von Vertretern aller bis jetzt gegründeten Oppositionsgruppierungen statt. Es soll der Versuch gemacht werden, die Zersplitterung zu überwinden. Viele Bürgerrechtler folgten der Einladung der Initiative zur demokratischen Erneuerung, darunter auch Bärbel Bohley, die bereits zur Symbolfigur der Bürgerrechtsbewegung avanciert war. Leider kam es zu keiner Einigung. Artikel lesen



1989- Tagebuch der Friedlichen Revolution

23. September 2014 von Vera Lengsfeld

  Zwanzigster September 1989 Während die DDR-Regierung ungeachtet des Aufruhrs im Inneren „Ehrenbanner“ an die „besten Kollektive im Wettbewerb zum 40. Jahrestag der DDR“ verteilt, entstehen täglich neue Initiativen,



Provinzposse in der Thüringen- CDU: Machtgier statt Verantwortung

19. September 2014 von Vera Lengsfeld

  So sehen Sieger aus? Mit zwei hochgereckten Daumen und triumphalem Lächeln präsentiert sich Noch-  Ministerpräsidentin Lieberknecht, umringt von fernsehaffinen Mitgliedern der Jungen Union



1989- Tagebuch der Friedlichen Revolution

19. September 2014 von Vera Lengsfeld

  Achtzehnter September 1989 Noch ein Novum im immer turbulenter werdenden DDR-Alltag: Auf ihrer Verbandstagung verabschieden die Unterhaltungskünstler, wie Rockmusiker und Liedermacher in der DDR genannt werden, eine Resolution.



Der 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution- ohne Revolutionäre

16. September 2014 von Vera Lengsfeld

  In diesem Mega- Gedenkjahr kommt ein Ereignis bisher kaum vor: die Friedliche Revolution 1989. Dabei war sie vor 25 Jahren schon in vollem Gange.



Eine Koalition der Wahlverlierer will in Thüringen regieren!

15. September 2014 von Vera Lengsfeld

Wäre es nach den vielen Journalisten gegangen, die sich in den letzten Wochen bemüht haben, einen SED- Linke- Ministerpräsidenten in Thüringen herbeizuschreiben, hätte Bodo Ramelow die Wahl gewinnen müssen. Das Gegenteil ist eingetreten. Er hat nicht eine Stimme hinzugewonnen. Er hat seit der letzten Landtagswahl 2009 über 23 0oo Stimmen verloren. Das am Ende ein 28%- Artikel lesen



Anzeige