Rolf Froböse

Rolf Froböse

Rolf Froböse

Website - E-Mail schicken

Freier Wissenschaftsjournalist und Buchautor. Studium der Chemie in Göttingen. 1977 Promotion mit einer Arbeit über Schwefel-Stickstoff-Fluorchemie. Danach  wissenschaftlicher Mitarbeiter am Gmelin-Institut der Max-Planck-Gesellschaft in Frankfurt am Main Deutscher Korrespondent der amerikanischen (NASA). Von 1988 bis 1991  zunächst Redakteur, dann Ressortleiter Forschung beim Technologiemagazin highTech in München, danach bis Ende 1994 Chefredakteur der Fachpublikationen Chemische Industrie und Europa Chemie.  

Wo Amerika und Russland sich küssen

28. Juli 2010 von Rolf Froböse

Kaum zu glauben, aber wahr: Die Vereinigten Staaten von Amerika und Russland befinden sich in Sichtweite, und im Winter lässt sich die Entfernung über die gefrorene Behringstrasse im Prinzip zu Fuß überbrücken.



Der Zufall, die Quantenphysik und das Paranormale

30. Mai 2010 von Rolf Froböse

Vom aberwitzigen Zufall ist jeder schon einmal überrascht worden. Dabei werden sich viele gefragt haben, ob es wirklich ein Zufall war oder ob sich dahinter vielleicht ein höherer Zusammenhang verbarg. Tatsache ist, dass das Thema immer wieder für kontroverse Diskussionen sorgt. 



CERN aktuell: Das Bangen vor dem Schwarzen Loch hat begonnen

2. März 2010 von Rolf Froböse

In der Nacht zum Sonntag wurde der Teilchenschleuniger LHC am CERN nach einer Reihe von Wartungsarbeiten erneut gestartet, um bereits in Kürze gebündelte Protonen mit einer Energie von 7 TeV zur Kollision zu bringen.



Frank Schätzings Höhenflug mit Helium

8. Oktober 2009 von Rolf Froböse

Mit seinem gerade erschienenen Thriller „Limit“ hat Frank Schätzing bereits am Erscheinungstag den Platz 1 in den einschlägigen Buchcharts – noch vor Dan Brown – erobern können.



Die Quantenphysik der Unsterblichkeit

21. September 2009 von Rolf Froböse

Physiker behaupten: „Wir sind auf subtile Weise mit jedem Punkt des Universums verknüpft“: Moderne Physiker stellen das bisherige Weltbild auf den Kopf.



Anzeige