Professor Adorján F. Kovács

Professor Adorján F. Kovács

Professor Adorján F. Kovács

Website - E-Mail schicken

Adorján Kovács

Anzeige

Grenzen in Europa: Sind sie sakrosankt?

17. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Bei allen Medienberichten zur so genannten Krim- und Ukrainekrise wird der russische Präsident Putin als das personifizierte Böse dargestellt. Das geht, wie in der gestrigen FAZ, soweit, dass er ikonografisch verteufelt und also von höllischem Dunkel umgeben fotografiert wird: Pech für den Fotografen, dass Putin dabei wie Daniel Craig aussieht.   Die EU ebenso wie Artikel lesen



Der Wind dreht sich

11. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Liebe Leute vom Tagesspiegel, Ihr schriebt gestern: „Akif Pirinçci wütet in seinem Buch »Deutschland von Sinnen« gegen Frauen, Schwule und Zuwanderer.“ Das Buch heißt aber im Untertitel, und sein Inhalt bestätigt das jedem, der es liest: „Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“. Worum also geht es? Genau. Um den Kult. Also eben nicht Artikel lesen



EKD: Gott Sohn und Tochter

10. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Es ist überhaupt nicht überraschend, dass die EKD nun auch auf den Genderzug aufgesprungen ist. Papst Benedikt hatte leider recht mit der Aussage, dass es sich bei ihr nicht um eine Kirche im eigentlichen Sinne handelt. Mir sind schon früher vereinzelt Berichte über Jugend-„Gottesdienste“ mit Cola und Chips als Abendmahlgaben zu Ohren gekommen. Ich hielt Artikel lesen



Linker Rassismus der „taz“

8. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Seit Tagen verfolge ich, nach genussvoller Lektüre von Pirinçcis Bestseller, die leitmedialen Krampfanfälle, die den verzweifelten Versuch begleiten, mit diesem Buch zurande zu kommen. Heute hat die „taz“ endlich eine vermeintliche Lösung gefunden. Man hat ja schon oft von rechten Verschwörungstheorien gehört. Nun basteln sich die Linken auch welche. Unter dem Titel „Ein nützlicher Idiot“ Artikel lesen



Linke Denke und “German Angst”

7. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Nun also auch die gute alte Tante FAZ. Herr Staun schreibt über Pirinçci als den “Sarrazin auf Speed” (05.04.2014). Tenor des Artikels: Es ist alles gut und schön so wie es ist, und alle von Pirinçci angesprochenen Probleme sind in den Medien schon ausreichend kontrovers vertreten, man komme aber “eben zum Glück oft zu anderen Artikel lesen



Wie die „Gendergerechtigkeit“ ruck-zuck über Bord geht

6. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Nur ein Beispiel unter vielen, wie einseitig die angeblich so notwendige „gendergerechte“ Sprache angewandt wird bzw. wie schnell sie bei bestimmten Themen über Bord gehen darf. Heute steht in der FAS auf S. 27 ein Artikel über den Bau einer der größten Moscheen der Welt. Verantwortlich für die Planung dieses gigantischen Bauwerks in Algier ist Artikel lesen



Journalisten in der Zirkuskuppel: Ratlos

4. April 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Hat das Schlachten von Akif Pirinçci begonnen? Bei der Art, wie Ijoma Mangold in der gestrigen Ausgabe der  “Zeit” das Buch “Deutschland von Sinnen” gewissermassen “besprochen”  hat (denn er geht überhaupt nicht auf  seine Thesen ein), muss man das befürchten. Nun ist Pirinçci wirklich selber in der Lage, sich zu verteidigen. Schauen wir also nach Artikel lesen



Was macht der Emir mit dem Kreuz? Eine Tagung zur Entstehung des Islam

31. März 2014 von Professor Adorján F. Kovács

I. Warum man so eine Tagung braucht Vom 20. bis zum 23. März 2014 fand in einer idyllisch gelegenen Akademie kurz vor der  luxemburgischen Grenze eine internationale Tagung von Theologen, Islamwissenschaftlern, Kunstgeschichtlern, Orientalisten, Linguisten, Arabisten, Semitisten, Hispanisten sowie spezialisierten Dilettanten zur Erforschung der Frühgeschichte des Islam statt. Die meisten gehören einem lockeren Verein von Wissenschaftlern Artikel lesen



Meinungsfreiheit: Zweierlei Maß

28. März 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Heute ist in der Türkei Youtube abgeschaltet worden. Vor kurzem hat dasselbe Schicksal Twitter ereilt. Hinter all dem dürften der türkische Ministerpräsident Erdogan und seine korrupte islamistische Partei stehen. Haben Sie mal in die Zeitung geschaut? Das war eine kleine Meldung. Zum Beispiel in der FAZ, kaum sichtbar. Irgendwo unten rechts oder links, ich weiß Artikel lesen



Wider die Schubladen

26. März 2014 von Professor Adorján F. Kovács

Mein Artikel zu den Aktivitäten der „Wikipedia-AufseherInnen“ hat gewisse Früchte getragen. Im Wikipedia-Artikel über Akif Pirinçci wurde der tendenziöse Eintrag zu seiner publizistischen Tätigkeit geändert. Na also, geht doch! Es brauchte zwar eine lange Diskussion, bis sich die Wikipedianer zu dieser Korrektur entschließen konnten, aber insgesamt macht die Diskussion einen recht guten Eindruck. Der oder Artikel lesen



Anzeige