Jean-François Boo

Jean-François Boo

Jean-François Boo

- E-Mail schicken

Jean-Francois Boo wurde am 6. Juli 1960 in Genf (Schweiz) geboren und studierte Jura. Er arbeitete in der Rechstabteilung der ältesten Privatbank in Genf, dann als Geschäftsführer der Mako-Smith ltd in London. Er begleitete ein Entwicklungsprojekt für Ausbildung in Porto-Novo (Benin). Als Regionalgeschäftsführer der LFSA (Zürich) nahm er unter Anderem an der Bundeskommission für Wirtschaft und an der Außenkommission teil. Seit 1999 lebt er in Berlin.

Adieu „meine“ Kathedrale

20. Februar 2014 von Jean-François Boo

Die Sankt-Hedwigs-Kathedrale in Berlin wird künftig saniert, renoviert, umstrukturiert, fast umgewandelt. Die Nachricht hat etwas Schmerzhaftes in unseren Herzen getan, trotz oder wegen der Absicht: ein neuer Glanz, etwas Schönes für die Augen - eine Geschmacksfrage ohne Geschmack!



Ein Pater geht…

28. November 2012 von Jean-François Boo

Hunderte in Tränen in der Kirche St. Clemens!



Was stört muß sterben III

24. September 2012 von Jean-François Boo

Wie ich schon in meinem vorigen Artikel geschrieben habe (was stört muß sterbenII); der Diktator Lukaschenko ist an der Macht seit 1994, und geht weiter mit seiner Politik. 



Das Gesetz der großen Zahlen: 2 412 700 GWh

30. August 2012 von Jean-François Boo

Haushalte Gewerbe und Industrie verbrauchen 2 412 700 000 000 KiloWatt Stunden (KWh) im Jahr.



Hollande in Belgien

5. Juni 2012 von Jean-François Boo

Das kein Witz, der frisch gewählte französische Präsident bringt uns zum Lachen. Um zu beweisen, wie bescheiden er ist, fuhr er mit dem Zug nach Brüssel zum Gipfel. 



God save the Queen

4. Juni 2012 von Jean-François Boo

Oder die wissenschaftliche Alchemie der obersten Stufe!



Für wen arbeiten die Ratingagenturen?

17. Januar 2012 von Jean-François Boo

Das fragen mich viele, „aber was ist eigentlich eine Ratingagentur?“ Eine Ratingagentur ist eine Dienstleistungsgesellschaft die die Aufgabe hat, die Analyse der Finanz- und Wirtschaftslage eines Betriebes oder eines Staates, in aller Unabhängigkeit zu liefern für Investoren die an diesen Betriebe oder Staaten Geld verleihen möchten, und damit eine Auswertung der Risiken einschätzen können. Sie Artikel lesen



Gefährliche Sommerpause

15. August 2011 von Jean-François Boo

1 .Die lange Kette der Fragen: Was ist deutsch, Schweizerisch, katholisch ? Die ungeschützten Substantive sind die gefährlichsten zu nutzen. Das Lexikon, das Wörterbuch, geben nur einen Teil der Antwort. Was sind spanische Gurken, oder ägyptische Sprossen? Griechische Schulden? 2. Die lange Kette der Lügen Afghanistan, Griechenland, Japan, IWF, EZB, DSK, Guttenberg, was hat man Artikel lesen



Lieber inaktiv als radioaktiv

4. April 2011 von Jean-François Boo

Der Souverän hat abgestimmt, denn in seiner Weisheit weiß er sehr wohl : Energie ist wie Geld man braucht immer mehr als man hat. Ob er Geld oder Energie in ausreichendem Maß schaffen kann, werden wir kurzfristig erfahren. Sicher weiß er auch, wie man Energie ohne Geld macht, und Geld ohne Energie schafft.



Typisch japanisch

31. März 2011 von Jean-François Boo

Immer eine gute Figur machen, sogar wenn alle wissen, dass nichts stimmt. Der Gipfel ist, jetzt gerade jetzt ist ein Japaner Leiter der IAEA in Wien, von dem niemand mehr etwas erwartet. Der tolle Ägypter El-Baradei muss sofort zurückgerufen werden. Die japanischen Fischer haben seit Jahren die Walfische grausam massakriert, trotz regelmäßiger und heftiger Proteste Artikel lesen



Anzeige