Gertrud Martin

Gertrud Martin

Gertrud Martin

Website - E-Mail schicken

Bundesvorsitzende Verband Familienarbeit e.V.

Familienersatz wird als „Kinderförderung“ verkauft

12. Mai 2015 von Gertrud Martin

‚Kinderförderung‘ müsste in erster Linie die Stärkung der elterlichen Kompetenz und Präsenz bei den Kindern bedeuten. Die mangelnde Wertschätzung der elterlichen Erziehung durch Politik und Gesellschaft fördert dagegen zunehmendes Erziehungsversagen von Eltern.



Die 32-Stunden-Arbeitswoche für gestresste Eltern – eine rhetorische Seifenblase

12. Mai 2015 von Gertrud Martin

Das Großziehen von Kindern sollte rentenrechtlich mit Erwerbsarbeit gleichgestellt werden. Mit der systematischen Missachtung der elterlichen Erziehungsleistung sägen wir an dem Ast, auf dem wir sitzen.



Prof. Sinn thematisiert Konstruktions­fehler im Rentenrecht

9. Januar 2015 von Gertrud Martin

Der Konstruktionsfehler unseres Alterssicherungssystems (Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung) ist seit Langem bekannt, wird aber seit Jahrzehnten von allen Bundesregierungen in verantwortungsloser Weise ignoriert. Nur radikale Änderungen in der Familien- und Rentenpolitik können einen Kollaps verhindern.



Bundesverfassungs­gericht verweigert Stellungnahme zum Elterngeld­gesetz

9. Dezember 2014 von Gertrud Martin

Das Bundesverfassungsgericht ist bei seiner Zurückweiseung der Verfassungsbeschwerde zum Elterngeld auf die vorgebrachten Argumente nicht eingegangen. Um der Öffentlichkeit eine eigenständige Meinungsbildung zu ermöglichen, veröffentlichen wir neben der Beschwerde auch die ohne Begründung ergangene Zurückweisung durch eine Kammer des BVerfG.



Hamse ma ‘nen Euro?

29. August 2014 von Gertrud Martin

Unser Verband bittet um Spenden zur Finanzierung einer Beschwerde zum Elterngeldgesetz beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg



Zuviel des Guten?

17. Dezember 2013 von Gertrud Martin

Mit der Berufung Manuela Schwesigs zur Familienministerin ist die Kanzlerin in Sachen Familienpolitik endgültig auf die Linie der Sozis zur Verstaatlichung der Kinder einschwenkt.



Statistik zeigt: Familienpolitik auf dem Holzweg

15. November 2013 von Gertrud Martin

Die Statistik zur Bevölkerungsentwicklung zeigt immer eindeutiger, dass die Strategie von 'Vereinbarkeit von Familie und Beruf', millionenschwer forciert über Elterngeldgesetz und Krippenausbau, familienpolitisch ein Blindgänger ist.



Brot und Spiele für den “mündigen” Bürger?

29. Oktober 2013 von Gertrud Martin

Der/die Normalbürger/in versteht meist überhaupt nicht, was in Brüssel in seinem/ihrem Namen getrieben wird und interessiert sich deshalb immer weniger dafür.



Frauen, bitte aufwachen!

12. September 2013 von Gertrud Martin

Das Betreuungsgeld ist ein Erfolg, ehe es das erste mal ausbezahlt ist. Denn die Debatten über Sinn oder Unsinn dieser Leistung, die die Eltern – nur ansatzweise – direkt bei der persönlichen Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung stützt, zeigen, wes Geistes Kind die grün-rote “Familienpolitik” ist. 



„Bildungsexpertin“ plädiert für Nivellierung der Schulbildung

1. August 2013 von Gertrud Martin

Unter dem Stichwort „Chancengleichheit“ soll der Einfluss der am Fortkommen ihrer Kinder interessierten und motiviert mitwirkenden Eltern ausgehebelt werden.



Anzeige