Eckhard Kuhla

Eckhard Kuhla

Eckhard Kuhla

Website - E-Mail schicken

Nach TU - Ausbildung zum Dipl. Ing., u.a. Strategieverantwortlicher bei einem großem Mobilitätsdienstleister, derzeit Geschäftsführender Gesellschafter einer Beratungsfirma mit Schwerpunkten in der Logistik, Transportwirtschaft,  sowie Management von EU - Projekten.   Sprecher der Mobilitätsinitiative "moin". Moin ist eine unabhängige , interdisziplinäre  Expertengruppe, die Diskurse und Dialoge zur Ressourcensicherung der Mobilität initiiert. Das sind insbesondere die Ressourcen Erdöl und Verkehrswege.   Mitgründer und 1. Vorsitzender von AGENS  (Arbeitsgemeinschaft zur Verwirklichung der Geschlechterdemokratie), www.mannifest.eu . Autor und Buchherausgeber.   Spieler und Texter des Kabaretts "Die Giftspritzen", www.die-giftspritzen.de          

Aus Unwissenden Betroffene machen….

15. Juli 2014 von Eckhard Kuhla

Geschätzte 90% der Bundesbürger können mit „Gender“ wenig anfangen. Sollen sie auch nicht. Wären sie informiert, würden sie größtenteils als Betroffene handeln. Das ist unerwünscht von einer Minderheit…….



Wiener Wurst wirbt für Toleranz

20. Juni 2014 von Eckhard Kuhla

Ort der Handlung: Kopenhagen, „EuroVision Contest 2014“(EVC), ein Sängerwettstreit der Moderne. Auch ein armseeliger Wettkampf um vermeintlich europäische Werte, wie Toleranz. Showmaster: die Schwulenlobby.



Wutbürger gegen staatliche Umerziehung

24. März 2014 von Eckhard Kuhla

Die Wissensweitergabe durch die Kultusministerien über die „sexuelle Vielfalt“ spart die Eltern aus. Es könnte ja zu unliebsamen Nachfragen der Eltern beim Lehrer oder gar zu Protesten kommen, wie jetzt in Stuttgart.



Hochprozentiges für Quote und Pay Gap

29. November 2013 von Eckhard Kuhla

Stellen Sie sich vor: Sie sind Anteilseigner einer Aktiengesellschaft und lesen/hören fast jeden Tag: „11% – Frauenanteile im Aufsichtsrat sind zu wenig“, oder: „Frauen verdienen weniger als Männer“.



Verfassungsrichterin Baer zur Quote

22. November 2013 von Eckhard Kuhla

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte am 02.11.13 ein aufschlussreiches Interview mit Susanne Baer.



Agitation und Sprache

11. September 2013 von Eckhard Kuhla

Die Sprache als Spiel mit Begrifflichkeiten und ihr gezielter Einsatz und Verwendung ist von jeher ein Instrument der politischen Rhetorik, und bevorzugtes Werkzeug von Ideologien, vor allem derer mit totalitärem Anspruch. Elemente dazu sind Umdeutung der Wortinhalte, sind Verfremdungen, sowie versteckte Botschaften und Wiederholungen von Unwahrheiten.



Frauenfeindlichkeit: …Kanonen und Spatzen

7. Juni 2013 von Eckhard Kuhla

Zwei volle Tage ein Seminar über „Frauenfeindlichkeit“, das sieht nach einem gesamtgesellschaftlichen Problem aus. Schließlich stellen Frauen die Hälfte unserer Gesellschaft…..



AUFRUF

10. Mai 2013 von Eckhard Kuhla

Die Frauenquote ist inzwischen ein genial aufbereitetes Produkt der Medien, initiiert durch eine kleine Lobby-Gruppe von Frauen, konkreter: einer Gruppe der Radikalfeministinnen.



Girls` Day: erfolgloses Schnuppern

6. Mai 2013 von Eckhard Kuhla

Lachende Mädchengesichter in Blau-Männern (!) mit einem Schmierölfleck auf der linken Wange und einem Schraubenschlüssel in der Rechten… Mädchen schnuppern in Männerberufen.



Kinder, ein “öffentliches Gut…, wie die Straßen­beleuchtung”

6. März 2013 von Eckhard Kuhla

Obiges Zitat ist in dem Bericht der Bundesregierung zum 14. Kinder- und Jugendberichtes zu finden. Zum Thema “Öffentliches Gut” führt der Regierungsbericht weiter aus: „Kinder werden unter dem Aspekt ihrer zu erwartenden künftigen Arbeitsmarktteilnahme und ihrer erwarteten künftigen Beiträge zu den sozialen Sicherungssystemen betrachtet“. 



Anzeige