Dr. Jörg Gerke

Dr. Jörg Gerke

Dr. Jörg Gerke

- E-Mail schicken

Studium der Agrarwissenschaften an der Uni Göttingen 1978–1984Promotion in Bodenchemie ebendort 1985–1988 zum Dr. agrar.Hochschulassistent an der Universität Göttingen 1989–1995 im Fach Pflanzenernährung, Verleihung der „venia legendi“, Lehrerlaubnis im selben Jahr.Seit 1994 Aufbau eines ökologisch bewirtschafteten Gemischtbetriebes zwischen Rostock und Güstrow, Mecklenburg-VorpommernAgrarpolitische Aktivität von 2001–12006, Mitglied im Bundesvorstand der AbL, besonders in den ostdeutschen agrarpolitischen Fragen tätig.Veröffentlichung des Buches „Nehmt und euch wird gegeben, das ostdeutsche Agrarkartell“ 2008

Landwirtschaftliche Großgrund­besitz­strukturen in Europa: Entstehungsbedingungen und weitere Entwicklung

4. Dezember 2014 von Dr. Jörg Gerke

Bis heute ist die bäuerliche Landwirtschaft im Familienbetrieb in Westeuropa und Teilen Mittel- und Südeuropas das zentrale Wirtschaftsmodell der Landwirtschaft.



Friedliche Revolution in der DDR- Hatten SED- Funktionäre, Stasi-Mitglieder und Armeeangehörige daran einen Anteil? Zu Aussagen der Abgeordneten Lemke (Bündnis90/Grüne)

11. November 2014 von Dr. Jörg Gerke

Die Grünen-Abgeordnete Lemke argumentiert perfide: Sie versucht von den strukturellen Repressionen des SED- Staates abzulenken, indem sie auf den einzelnen SED- Funktionär und Stasi- Mitarbeiter hinweist. Damit stellt sie die Geschichte auf den Kopf.



Die Skandalchronik der Boden­verwertungs- und Verwaltungsgesellschaft (BVVG) – das Beispiel des Milchhofes Saul in Sachsen-Anhalt

8. August 2014 von Dr. Jörg Gerke

Das Beispiel des Milchhofes Saul ist sicher ein Extremfall, aber er ist kein Einzelfall, sondern dieses politische Vorgehen hat System.



Antibiotika­resistenz durch industrielle Tierhaltung – Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt und die Politik ignoriert das Plädoyer für bäuerliche Landwirtschaft!

8. Juli 2014 von Dr. Jörg Gerke

Eine bäuerliche Landwirtschaft ist es, die bei recht verstandener Förderung zur Problemlösung beitrüge. Sie wird aber durch agrarpolitische Entscheidungen immer weiter zurückgedrängt.



Wie lassen sich Fehlentwicklungen und Exzesse in der Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie korrigieren?

2. Juni 2014 von Dr. Jörg Gerke

Ein Kommentar zu der Forderung der „Entprivatisierung der Nahrung“ von Mathias Greffrath im Deutschlandfunk vom 1.5. 2014.



Brandenburger Empfehlungen zur Landwirtschaft

3. Februar 2014 von Dr. Jörg Gerke

Es ist das erste Mal, daß ein ostdeutsches Parlament, zudem noch konsensuell über die Regierungs- und Oppositionsfraktionen hinweg, Empfehlungen zu agrarpolitischen Reformen verabschiedet hat. Dies ist sicher auch ein Verdienst der dortigen Oppositionsparteien, der CDU und den Grünen. Die wichtigsten Ergebnisse werden im Folgenden referiert und kommentiert. Drei Bereiche sind von besonderer Bedeutung, die endgültig Artikel lesen



Die LPG- Umwandlungen in Ostdeutschland. III. Handlungsbedarf

28. Januar 2014 von Dr. Jörg Gerke

Im Zuge der Enquette- Kommission des Brandenburger Landtags zur landwirtschaftlichen Entwicklung nach 1990 und Anfrage und Pressemitteilung der Grünen Landtagsfraktion in Mecklenburg-Vorpommern erhält das Thema der LPG- Umwandlungen wieder ein gewisses Interesse.



Die LPG-Umwandlungen in Ostdeutschland II

2. Januar 2014 von Dr. Jörg Gerke

Das Desinteresse der ostdeutschen CDU- und SPD- Landwirtschaftsminister an der Aufarbeitung und Korrektur der umfangreichen Defizite und Rechtsverstöße



Die LPG- Umwandlungen in Ostdeutschland

17. Dezember 2013 von Dr. Jörg Gerke

RBB- Magazin Klartext listet die endgültig gescheiterten Umwandlungen auf.



Erinnerung an Nelson Mandelas Rückkehr ins öffentliche Rampenlicht

16. Dezember 2013 von Dr. Jörg Gerke

Wer in den siebziger oder achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts jung war, der kannte den Namen Nelson Mandela eher nicht.



Anzeige