Bärbel Fischer

Bärbel Fischer

Bärbel Fischer

Website - E-Mail schicken

Bärbel Fischer (70) verheiratet, vier Kinder, zehn Enkel. 44 Jahre im Schuldienst, davon 27 Jahre an einer Heimsonderschule für Erziehungshilfe. Schwerpunkte: Familienpolitik, Ökologie, Ökumene. Stellvertretende Vorsitzende im ÖDP-Kreisverband Württembergisches Allgäu, geschäftsführende Mitarbeiterin der Elterninitiative für Familiengerechtigkeit im Landkreis Ravensburg.

Anzeige

Diakonie hält an der Diffamierung der Eltern fest

20. August 2014 von Bärbel Fischer

Die Diakonie der Evangelischen Kirchen in Deutschland hat sich schon mehrmals gegen das Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kleinkinder selbst betreuen, gewandt.* Der stellvertretende Vorsitzende des Verbands Familienarbeit und Facharzt für Psychiatrie, Dr. Johannes Resch, meint dazu:



Mein Kind braucht MICH

14. August 2014 von Bärbel Fischer

Nachfolgend lesen Sie eine Pressemitteilung von »Mütter für Mütter«. Autorin ist Gundula Tews.



Eltern sollen sich „freiwillig“ der Staatsideologie unterordnen

7. August 2014 von Bärbel Fischer

Eine aktuelle Studie „Familienleitbilder in Deutschland, ihre Wirkung auf Familiengründung und Familienentwicklung“ der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) beschreibt die Konkurrenz von „tradierten“ und „modernen“ Leitbildern, die Eltern in ihrem Bemühen um Kindeswohl und ökonomische Sicherheit überfordern und den Kinderwunsch beeinträchtigen.*



Angestaubte Klischees aus der Mottenkiste

31. Juli 2014 von Bärbel Fischer

Der Deutsche Familienverband DFV wehrt sich gegen die Verunglimpfung des Betreuungsgeldes ( BG ) und die skandalöse Verschiebung der überfälligen Krippenqualifizierung in die nächste Legislaturperiode durch Manuela Schwesig.



Von Märchen lernen

9. Juli 2014 von Bärbel Fischer

Unser naives oder resigniertes Schweigen zu dem politmedialen Zerstörungswerk mit dem schleimigen Namen Gender Mainstreaming (GM) hat uns dahin gebracht, wo wir heute stehen.



Bertelsmann Stiftung fordert Ganztagsbildungsghettos

7. Juli 2014 von Bärbel Fischer

Nach Ansicht der Bertelsmann Stiftung fehlen an Deutschlands Schulen 2,8 Millionen Ganztagsplätze. Sie spricht sich für einen Rechtsanspruch aus und fordert gemeinsame Anstrengung von Bund und Ländern:



Nicht Kinder machen Eltern arm, sondern die Politik !

2. Juli 2014 von Bärbel Fischer

Eine kluge Mitdenkerin sieht in dem Refrain: “Kinder machen Eltern arm … ” eine (natürlich nicht beabsichtigte) Beschuldigung der Kinder. Möglicherweise würden viele Leute ähnlich denken, und unserer Absicht wäre schlecht gedient.



Elterngeld beschleunigt den Kinderschwund

30. Juni 2014 von Bärbel Fischer

Die Journalistin Dorothea Siems äußert sich in der WELT kritisch zum Elterngeld, weil es katastrophale “Nebenwirkungen” hat und den Kinderschwund noch beschleunigt.



„Wer in Deutschland rechnen kann, schafft sich keine Kinder an.“

25. Juni 2014 von Bärbel Fischer

Dieser böse Vers, der in Deutschland die Runde macht, ist so wahr wie gefährlich. Eigentlich müsste sich seine Verbreitung schon aus Rücksicht auf unsere Nachkommen und das bereits kollabierende Sozialsystem verbieten.



Ein Rap?

23. Juni 2014 von Bärbel Fischer

Kinder machen Eltern arm, deshalb schlagen wir Alarm!



Anzeige