Arne Hoffmann

Arne Hoffmann

Arne Hoffmann

Website - E-Mail schicken

Arne Hoffmann

Anzeige

Geplantes US-Gesetz: Lügen, um jemanden ins Bett zu bekommen, soll als Vergewaltigung gelten

26. November 2014 von Arne Hoffmann

Wenn wir den Begriff der Vergewaltigung nur weit genug ausdehnen, haben wir irgendwann wirklich unsere Rape Culture:



Rezension: Neues Buch Meilenstein bei der Debatte um häusliche Gewalt

25. November 2014 von Arne Hoffmann

Dass ein nicht-sexistisches Herangehen an häusliche Gewalt den Stand der wissenschaftlichen Forschung an seiner Seite hat, wird also nicht ausreichen, um den gegenwärtigen Sexismus aufzubrechen. Das wird nur durch politische Unterstützung und zivilbürgerliches Engagement einer wachsenden Männerrechtsbewegung möglich sein.



Steiermark: Neue “Studie” zur Männer­rechts­bewegung erschienen

25. November 2014 von Arne Hoffmann

Anderes als von einer neulich erschienenen Schrift behauptet, ist der Männerbewegung an einem kooperativen Miteinander der Geschlechter sehr gelegen. Auch angesichts der tatsächlichen Forschungslage zur häuslichen Gewalt bedarf die "Seriosität" dieser Schrift wohl keines ausführlichen Kommentars.



Was eine Amerikanerin in Deutschland zur Belästigung auf der Straße zu sagen hat

21. November 2014 von Arne Hoffmann

Vielleicht sind der radikale Feminismus und kontrollneurotische Parteien wie die Grünen in Deutschland deshalb so stark, weil es in unserem Land besonders beliebt ist, einen Stock im Arsch zu haben und den Alltag so ernst zu nehmen wie nur irgend möglich.



Kann die Wissenschaft ein grelles T-Shirt überleben?

21. November 2014 von Arne Hoffmann

Dass der Leiter der Rosetta-Expedition ins All mit einem T-SHirt bekleidet war, das das Missfallen von Feministinnen erregt hat, hat für gehörigen Wirbel gesorgt. Doch die Aufregung geht immer weiter, alle wollen kommentieren.



Schweiz: Volksinitiative will alle kriminellen Männer ausweisen

19. November 2014 von Arne Hoffmann

Die Welt berichtet über eine Initiative, die eigentlich Rechte karikieren will – vermutlich unabsichtlich aber auch verdeutlicht, wie eng die Parallelen zwischen rechter und feministischer Propaganda sind:



“Time”-Magazin bittet um Verzeihung für Abstimmung über den Feminismus

18. November 2014 von Arne Hoffmann

Wenn man also die Bürger außerhalb einer selbsternannten Elite in den Medien über eine Ideologie abstimmen lässt, dann ist das eine "Ablenkung von einer wichtigen Debatte"? Im Ernst? Die Debatte ist nur dann sinnvoll, wenn das Ergebnis vorher feststeht?



“500 Millionen Kilometer und wir reden über Hemden”

18. November 2014 von Arne Hoffmann

Der britische Physiker Matt Taylor hat die Raumsonde Rosetta auf einen Kometen befördert - und wird von Feministinnen für sein Hemd kritisiert. Dass Männer für unsere Zivilisation überhaupt etwas beigesteuert haben, gilt in bestimmten Kreisen als seeehr zweifelhaft.



Telegraph: “Das Internet hasst Männer – und damit ist niemandem geholfen”

14. November 2014 von Arne Hoffmann

Zumindest in den britischen Leitmedien ist es möglich, feministische Kampagnen wie das Hollaback-Video auch kritisch zu betrachten.



Feministinnen in Rage über “Time”-Umfrage: Soll das Wort “Feministin” verboten werden?

13. November 2014 von Arne Hoffmann

Gestern veröffentlichte das führende politische Magazin "Time" eineOnline-Umfrage, welche Wörter ab 2015 lieber nicht mehr verwenden sollte. Zur Wahl stand unter anderem das Wort »feminist«.



Anzeige