Albrecht Prinz von Croy

Albrecht Prinz von Croy

Albrecht Prinz von Croy

- E-Mail schicken

Journalist, geb. 8. Mai 1959; Studium Politik und Geschichte; Nachrichtenredaktion FAZ, Chef vom Dienst des FAZ-Magazins. 1999 Chefredaktion und CvD Anlegermagazin „Die Telebörse“, 2002 Chefredaktion Wirtschaftsmagazin €uro. 2003 bis 2009 Geschäftsführender Redakteur und Chefredaktion Handelsblatt. Autor eines im Frühjahr 2006 bei Hanser erschienenden „Stilbuches für Manager“.

Das Kreuz der Kirchen mit ihrer Kommunikation

31. Oktober 2013 von Albrecht Prinz von Croy

Wie erreichen die großen Glaubensgemeinschaften in Deutschland ihre Gläubigen und die Öffentlichkeit? Eine Betrachtung aus gegebenem Anlass. Was, beim Barte des Propheten, ist eigentlich so schwer daran? Warum schaffen es weder die katholische noch die evangelische Kirche in Deutschland, sich endlich auf einem ernstzunehmenden Niveau mit dem Thema Kommunikation zu versöhnen? Welche vermutlich archaischen Ängste Artikel lesen



Merkel und die große Koalition II

6. September 2013 von Albrecht Prinz von Croy

Der Versuch einer Vorhersage über den Ausgang der Bundestagswahl 2013 Das also soll ein Wahlkampf sein? Eine Auseinandersetzung, ein Kampf eben um die beste Idee, wie dieses Land in den nächsten vier Jahren regiert werden soll? Ein Ringen um die Stimme des Souveräns, das mit echten Alternativen glänzt und wirkliches Bemühen um das Wohlergehen und deutlichen Artikel lesen



Wer hat über seine Verhältnisse gelebt?

17. Mai 2013 von Albrecht Prinz von Croy

Es gibt noch Hoffnung. Dieser (etwa einen Monat alte) offene Brief an die Kanzlerin passt wie die Faust aufs Auge zu den Steuererhöhungsorgien dieser Tage!



Die Republik der Scheinheiligen

2. Mai 2013 von Albrecht Prinz von Croy

Wo es gesunden Menschenverstand bräuchte, herrschen nur noch blanke Empörungsrituale. Eine Betrachtung von  Selbstgerechtigkeit am Fall des U. Hoeneß.



Die Wiederkehr der wahren Caritas

3. April 2013 von Albrecht Prinz von Croy

Der neue Papst setzt um, was sein Vorgänger theologisch vorbereitete. Das passt vielen nicht. Warum eigentlich?



Ein großer Intellektueller, ein großer Papst!

13. Februar 2013 von Albrecht Prinz von Croy

Was für eine Geste von Benedikt XVI: er zeigt uns beispielhaft die Demut, die sein Pontifikat vom ersten Tag an prägte.



Wer nicht hören will, muss fühlen!

21. Mai 2012 von Albrecht Prinz von Croy

Das Polit-Establishment kreiert einen zweiten Fall Sarrazin exakt nach dem Muster des ersten. Unbelehrbar tappen sie in ihre eigenen Fallen!



Wir werden immer unfreier!

11. Mai 2012 von Albrecht Prinz von Croy

In Deutschland hat sich das Staatsverständnis, auf dem das Grundgesetzt fußt, umgekehrt.  



Warum Deutschland eine Verfassungsreform braucht

6. Januar 2012 von Albrecht Prinz von Croy

Der Fall Wulff bringt grell ans Licht, was lange schon offenbar ist: diese Republik hat ein „Systemproblem“, weil die Falschen dieses Land unter sich aufteilen können.



Ent-Weltlichung: Fangen wir bei den kleinen Dingen an!

26. September 2011 von Albrecht Prinz von Croy

Wem das Papst-Wort von der „Ent-Weltlichung“ Schmerzen bereitet, dem sei hier mit zwei Beobachtungen vom Wochenende in Freiburg und einer daraus resultierenden Ableitung eine Hilfe angeboten.



Anzeige